Asberger Jecken im Venloer Zoch

Karneval in Moers und in Venlo : Asberger Jecken im Venloer Zoch

Das Garde Corps Moers, die Elfengarde und der Gardemusikzug im Nachbarland.

Bis zum Morgen blies Sturmtief Bennet in der Provinz Limburg. In Venlo konnten sie um 9 Uhr aufatmen, als das Festkomitee grünes Licht für den Rosenmontagszug gab - genauso wie in Moers. Fahren doch jecke Grafenstädter seit 2016 zum Rosenmontagszug in die Stadt an der Maas. Diesmal waren es 70 vom Garde Corps Moers Blau-Weiß und der Elfengarde der Karnevalsgesellschaft Elfenrat Moers-Eick, von der Karnevalsgesellschaft Humorica und dem Gardemusikzug Blau-Weiß Asberg. 25 davon reihten sich ab 13 Uhr an vierter Stelle als Fußgruppe in den Zug ein. Morgens trafen sich die Narren aus der Grafenstadt im Vereinsheim des TV Asberg. Mit einem Doppeldeckerbus fahren sie nach Venlo, wo sie sich in der Kneipe „Café de Gouverneur“ einquartieren. Wirt Marco Baars ist Karnevalist, im Venloer Verein Jocus genauso Mitglied wie im Garde Corps Moers. Gestern erhielt er den Orden des Garde Corps verliehen.„In Venlo ist der Karneval ganz anders als in Moers“, sagte Grade-Corps-Präsident Bernd Kalbfleisch.

Mehr von RP ONLINE