1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Amoklauf-Gerücht verbreitet sich im Nu

Moers : Amoklauf-Gerücht verbreitet sich im Nu

Ein kleiner Junge hatte irgendein Gespräch aufgeschnappt, offenbar falsch verstanden, weitergesagt – und daraus entstand in Windeseile das Gerücht, am heutigen Tage werde es im Gymnasium Filder Benden zu einem Amoklauf kommen. „Nichts, aber auch gar nichts deutet darauf hin, dass tatsächlich solch eine Tat geplant ist“, versichert Polizei-Pressesprecherin Sabine Vetter. Da die Verunsicherung unter den Schülern, Eltern und auch Lehrern dennoch groß ist, besuchten vorgestern und gestern Polizisten die Schule, sprachen mit allen Besorgten und versuchten sie zu beruhigen.

Die Schule wurde nicht geschlossen und bleibt auch heute geöffnet. Sabine Vetter: „Es wurde definitiv keine Ankündigung im Internet oder anderswo gefunden. Es handelt sich wirklich nur um ein aufgebauschtes Gerücht.“

Das natürlich gleich aus mehreren Gründen Nährboden fand: Zum einen häufen sich nach dem tatsächlichen Amoklauf in Finnland die „scherzhaften“ Ankündigungen solcher Taten. Erst gestern wurde in Mainz eine Schule geschlossen, da in verschiedenen Internet-Schülerchats in den vergangenen Tagen das Wort „Amok“ gefallen war. „Solche Meldungen sensibilisieren alle für die Thematik“, so Sabine Vetter. Zudem brachten offenbar viele das Amoklauf-Gerücht mit den Vorkommnissen am Gymnasium in der Nacht auf Samstag in Verbindung: Da hatten Unbekannte Feuer in mehreren Unterrichtsräumen gelegt und ein Bekennerscheiben mit nicht ernst zu nehmenden politischen Forderungen hinterlassen.

(RP)