1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Alltagsmenschen-Ausstellung: Figur in Moers zerstört

Anzeige gegen Unbekannt : Alltagsmenschen-Ausstellung: Figur zerstört

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist eine der Skulpturen der Künstlerin Christel Lechner massiv beschädigt worden. Die Hintergründe sind unklar. Möglicherweise hat ein Lieferfahrzeug die Figur umgestoßen. Die Ausstellung geht vorerst weiter.

Eine Figur der Alltagsmenschen-Ausstellung in der Moerser Innenstadt ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag massiv beschädigt worden. „Über die Hintergründe können und wollen wir nicht spekulieren“, sagte Michael Birr, Chef der Moers Marketing. Ob es sich um böswilligen Vandalismus handle oder ein „Unfall“ mit einem Lieferfahrzeug vorliege, sei nicht klar. Gemeinsam mit Achim Reps, Vorsitzender der Immobilien- und Standortgemeinschaft Moers Innenstadt, hat Birr die Bruchstücke der Figur gesichert und bei der Polizei eine Anzeige gegen Unbekannt gestellt. „Vielleicht hat es ja sogar Zeugen gegeben oder die Anwohner können Hinweise geben. Jede Beobachtung zählt und wir würden uns freuen, wenn diese direkt an die Polizei gegeben würden“, so Reps.

Anders als in anderen Städten wurden die Exponate in Moers versichert. „Uns tut vor allem die Künstlerin, Frau Christel Lechner, leid. Sie erstellt mit viel Liebe zum Detail ihre Alltagsmenschen und muss nun mit einem solchen Schaden leben. Wir können uns an dieser Stelle nur symbolisch entschuldigen“, sind sich Birr und Reps einig. Die Ausstellung, die gerade erst installiert wurde, geht zunächst weiter. Alle Beteiligten hoffen, dass keine weiteren Schäden mehr passieren. In Rheinberg, wo die Ausstellung parallel läuft, haben Unbekannte fünf Alltagsmenschen-Figuren zerstört.

(RP)