1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Adventsandachten in der Moerser Stadtkirche

Texte und Musik in der Moerser Vorweihnachtszeit : Adventsandachten in der Stadtkirche

Die Kirchengemeinde lädt im Advent unter der Woche abends zu Andachten mit Musik und Text ein, gestaltet von Schulen und Musikern.

Im Advent geht es in vielen Familien ein wenig hektischer zu als sonst. Die Weihnachtsvorbereitungen müssen erledigt, die Geschenke besorgt werden. Die Besinnlichkeit geht zu oft im geschäftigen Treiben der Innenstädte verloren. Die evangelische Kirchengemeinde in Moers möchte inmitten dieses Adventstrubels in der Stadtkirche einen Ort der Ruhe schaffen, der dabei hilft, sich auf Weihnachten und sich selbst zu besinnen – und zwar mit einer Neuauflage der Adventsandachten.

Sie fanden 2017 erstmals statt und stießen auf eine sehr große Resonanz. „Es war toll. Dass die Gemeinde die Kraft aufgebracht hat, ein solches Programm zu realisieren, ist beeindruckend“, berichtet Konrad Göke, der die Andachten selbst besucht hatte. „Es ist ein Format, das einem die Chance bietet, dem geschäftigen Treiben für eine halbe Stunde zu entfliehen.“ In diesem Jahr hat das Team um Stadtkirchenkantor Axel Berchem so viele Mitstreiter gefunden, dass es nicht nur gelungen ist, die Adventsandachten wieder stattfinden zu lassen.

  • Klavierbauer Norbert Pingel und Pfarrer Torsten
    Moers : Neuer Flügel bereichert die evangelische Gemeinde
  • Hückeswagen : Andachten und Gottesdienste in der Karwoche
  • Menschenmassen am Weg des Nelkensamstagszug 2019.
    Organisatoren in Moers sagen ab : Grafschafter Nelkensamstagszug 2022 fällt aus

„Dieses Mal sind sie sogar durchgängig an allen Wochentagen von montags bis freitags“, weiß Konrad Göke, der die Musikreihe „Five o’clock-Konzerte“ in der Stadtkirche kuratiert und das Vorhaben der evangelischen Gemeinde tatkräftig unterstützt. Und so können Interessierte jeden Abend im Advent von 18.30 bis 19 Uhr eine halbe Stunde lang Musik und Texte genießen und zur Ruhe kommen. „Wir haben den Abend gewählt, damit die Familien zusammen sind und gemeinsam die alten Weihnachtslieder mitsingen können“, sagt Pfarrer Torsten Maes.

Die jeweils Ausführenden gestalten die halbe Stunde nicht nur musikalisch, sondern geben den Besuchern immer auch einen Impuls mit auf den Nachhauseweg. Mit dabei ist die Musikschule, die in diesem Jahr Jubiläum gefeiert hat. Weiterführende Schulen haben sich ebenso angeboten, für ein kleines Programm zu sorgen. Es treten auf der Chor der Hilda-Heinemann-Schule und der Unterstufenchor des Gymnasiums Adolfinum. Auch die Hermann-Runge-Gesamtschule möchte zum Gelingen der abendlichen Andachten beitragen. Die Violinistin Natascha Lenhartz gestaltet die Andacht am 4. Dezember. Ernst Ickler lädt mit dem Chor Pianoforte gleich zweimal zum gemeinsamen Singen ein (am 6. und am 20. Dezember). Frank Kunert und Axel Berchem rufen am 5. Dezember zum Friedensgebet in die Stadtkirche. Am 19. Dezember bieten Monika Hartwig-Kuck, Annedore Kremers und Axel Berchem einen meditativen Abend der Stille an. Am Dienstag, 18. Dezember, werden die Restroomsingers unter Leitung von Axel Quast zur Andacht erwartet. Immer freitags findet eine musikalische Märchenstunde für Kinder und Eltern statt – mit Pianistin Tatjana Dravenau und Konrad Göke als Erzähler. Die Zuhörer dürfen sich auf die Märchen von Hans Christian Andersen freuen.

Die evangelische Kirchengemeinde hat ein Faltblatt mit allen Terminen erstellt.