Moers: Adolfinum ist das gefragteste Gymnasium in Moers

Moers: Adolfinum ist das gefragteste Gymnasium in Moers

Das Adolfinum ist - bezogen auf die Anmeldezahlen - der Spitzenreiter unter den vier Moerser Gymnasien. Das geht aus den aktuellen Daten hervor, die die Verwaltung dem Schulausschuss gestern vorgelegt hat.

Demnach liegt die Gesamtzahl der Fünftklässler, die ab dem kommenden Schuljahr die Schule an der Wilhelm-Schroeder-Straße besuchen werden, bei 148. Darunter sind 29 Schüler, die nicht aus Moers kommen. Auf Platz zwei der Anmelderangliste landet das Gymnasium Filder Benden mit insgesamt 135 Anmeldungen. 14 der künftigen Schüler kommen dort von außerhalb. Platz drei geht an das Gymnasium Rheinkamp. Dort gibt es 103 Anmeldungen, 16 von Nicht-Moersern. Am schlechtesten "gebucht" wird in Moers derzeit das Grafschafter Gymnasium. Für das Schuljahr 2018/2019 haben sich dort 62 Schüler angemeldet, sieben kommen nicht aus Moers. In Abstimmung mit der Bezirksregierung, sagt die Stadt, wird das Gymnasium Filder Benden für das nächste Schuljahr ausnahmsweise eine fünfte Eingangsklasse bilden. Am Grafschafter soll es drei Züge, am Adolfinum und am Filder Benden vier Züge geben.

Derweil liegen für die Moerser Gesamtschulen insgesamt 368 Anmeldungen aus Moers und 30 von auswärtigen Kindern vor. Die Hermann-Runge-Gesamtschule musste 52 Kinder abweisen, bei 168 Anmeldungen. Und auch die Hauptschule findet offenbar wieder mehr Akzeptanz: Die Justus-von-Liebig-Schule verzeichnet aktuell 23 Anmeldungen, im Vorjahr waren es elf.

(juha)