Abgeordneter für Moers und Neukirchen-Vluyn Ibrahim Yetim legt Landtagsmandat nieder

Moers/Duisburg · Der 57 Jahre alte Moerser, der vier Mal in Folge als direkt gewählter Kandidat in den NRW-Landtag einzog, stellt sich einer neuen beruflichen Herausforderung.

Seit 2010 sitzt Ibrahim Yetim im Landesparlament.

Seit 2010 sitzt Ibrahim Yetim im Landesparlament.

Foto: Christoph Reichwein (crei)

Ibrahim Yetim (SPD) gibt sein Landtagsmandat auf. Der 57 Jahre alte Moerser, der vier Mal in Folge – seit 2010 – als direkt gewählter Kandidat in den NRW-Landtag einzog, stellt sich einer neuen beruflichen Herausforderung: Gemeinsam mit Wirtschaftsberater Nils-Christoph Ebsen übernimmt er im kommenen Jahr die Geschäftsführung der neuen ‚Urbane Zukunft Ruhr GmbH‘ in Duisburg.

Mit dem neuen Leitprojekt will der Initiativkreis Ruhr gemeinsam mit der Stadt Duisburg die Lebensqualität im Stadtteil Hochfeld verbessern. Yetim, der sich bei der Landtagswahl im Mai im Wahlkreis Moers/Neukirchen-Vluyn gegen Julia Zupancic (CDU) durchsetzte, kenne als innen- und integrationspolitischer Experte der SPD-Landtagsfraktion die herausfordernde Situation in Hochfeld, heißt es. In seiner Funktion als Geschäftsführer seht der Moerser für die Stadt Duisburg und deren Wohnungsbaugesellschaft Gebag. Die Gebag ist mit mehr als 640 Wohnungen in Hochfeld vertreten.

Die neuen Geschäftsführer werden als Doppelspitze gemeinsam ab 1. Januar ihre Arbeit aufnehmen. Yetim legt sein Mandat zum 28. Februar 2023 nieder.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort