A40-Rheinbrücke in Richtung Essen ab dem 25. Juli 2018 gesperrt

Rheinbrücke bei Moers/Duisburg : A40 in Richtung Essen gesperrt

Straßen.NRW saniert die Fahrbahnübergänge der A40-Rheinbrücke bei Neuenkamp. Für fünf Tage wird die Brücke Richtung Essen gesperrt.

Ab Mittwoch, 25. Juli, steht die zweite Sperrung der A40 an. Das heißt: Ab 10 Uhr bis Montag, 30. Juli, um 5 Uhr ist die Autobahn in Fahrtrichtung Essen zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Rheinhausen und Duisburg-Häfen gesperrt. Die Anschlussstelle Rheinhausen bleibt erreichbar.

Die Umleitung ist vom Autobahnkreuz Moers über die A57 in Richtung Nimwegen auf die A42 in Richtung Dortmund und weiter auf die A59 beziehungsweise A3 ausgewiesen. Autofahrer, die diesen Streckenbereich nicht vermeiden können, müssen mehr Fahrzeit einplanen. Eine großräumige Umleitung ist südlich von Duisburg über die A57 Richtung Köln zum Kreuz Meerbusch auf die A44 in Richtung Velbert und von dort über das Kreuz Düsseldorf-Nord auf die A52 in Richtung Essen bis zur A3 im Kreuz Breitscheid empfohlen.

Straßen.NRW saniert die Fahrbahnübergänge der A40-Rheinbrücke bei Neuenkamp. Bisher konnten die Arbeiten nachts ohne Sperrung erledigt werden. Jetzt müssen Bereiche bearbeitet werden, die keinen Autoverkehr mehr während der Arbeiten zulassen. Nach Angabe von Straßen.NRW kostet die Sanierung rund 900.000 Euro.

Die Brücke stammt aus dem Jahr 1970 und stößt nach Angaben des deutschen Autobahnplaners Deges mittlerweile an die Grenzen der Belastbarkeit. Damals war sie für täglich 30.000 Fahrzeuge ausgelegt - inzwischen sind es mehr als 100.000 pro Werktag.

(juha/dpa)
Mehr von RP ONLINE