1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Kamp-Lintfort: A 42: Lange Staus nach Auffahrunfall

Kamp-Lintfort : A 42: Lange Staus nach Auffahrunfall

Ein Lkw-Fahrer fuhr auf das Stauende auf und wurde dabei schwer verletzt.

Ein 41-jähriger Lkw-Fahrer aus Körle in Hessen ist am Montagmorgen ungebremst auf ein Stauende gefahren. Der Fahrer verletzte sich so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Duisburg geflogen werden musste. Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei war gegen 8.30 Uhr ein 41 Jahre alter Mann aus Körle (Hessen) mit seinem Lastwagen auf dem linken Fahrstreifen der A42 in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort unterwegs. Kurz vor dem Autobahnkreuz Kamp-Lintfort bemerkte er zu spät, dass sich dort ein Stau gebildet hatte. Er fuhr mit seinem Fahrzeug in das Heck eines vor ihm fast stehenden Lkw und wurde dabei in seiner Führerkabine eingeklemmt.

Nachdem die Feuerwehr den Schwerverletzten befreit hatte, brachte ein Rettungshubschrauber den 41-Jährigen in eine Duisburger Klinik. Der Fahrer des anderen Lastwagens erlitt ebenfalls Verletzungen und kam in ein Krankenhaus in Kamp-Lintfort. Die Räumungsarbeiten sollten bis 14 Uhr erledigt sein, verzögerten sich dann aber doch. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten bildeten sich lange Staus auf der A42.

(RP)