Moers: 13 Jungen und Mädchen genießen ihren Südseetag

Moers: 13 Jungen und Mädchen genießen ihren Südseetag

Palmen, Baströckchen und Frucht-Cocktails. Insgesamt 13 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 13 Jahren erlebten jetzt einen sonnigen Südseetag in den Räumen des "Familienunterstützenden Dienstes" (FuD) der Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein in der Gemeinde St. Ida. Er war Teil eines, zum zweiten Mal vom FuD unter dem Namen "Sommerspektakel" angebotenen, Ferienprogramms für behinderte und nicht behinderte Kinder aus Moers und der näheren Umgebung. Dabei wird zweimal je fünf Tage lang gemeinsam gespielt, gekocht, gebastelt und, wenn das Wetter mitmacht, draußen getobt. Dazu kommen Ausflüge wie zum Beispiel diesmal zu einem pädagogischen Erlebnisbauernhof bei Büderich oder zu der derzeit im Oberhausener Gasometer gezeigten Ausstellung "Wunder der Natur". "Uns geht es darum, auf möglichst unbefangene Art und Weise Kinder mit und ohne Handicap zusammen zu bringen", sagt FuD-Mitarbeiterin Dominique Ronczka . Ein für beide Seiten willkommenes Angebot, wie sie nicht ohne Stolz betonte. Von den 13 Teilnehmern in dieser Woche seien allein sechs behindert, wobei die achtjährige, behinderte Melina den abenteuerlichen Südsee-Trip auf jeden Fall ebenso "toll" fand wie der nicht behinderte, neunjährige Fynn. Während Melina aus grün bemalten Steinen einen Kaktus bastelte, hatte er gerade aus kleinen Fruchtstücken einen Spieß angefertigt, den er anschließend in flüssige Schokolade tauchen wollte. Zum Mittagessen erwartete dann alle ein Hawai-Toast, und danach war bis 17 Uhr eine feuchtfröhliche Wasserschlacht in und rund um ein auf dem Kirchengelände aufgestelltes Planschbecken angesagt. Die Teilnahme an einer der beiden Ferienprogrammwochen des "Familienunterstützenden Dienstes" kostete einschließlich aller Leistungen 75 Euro.

Informationen des FuD unter www.cwwn.de.

(lang)