Feuer in Mönchengladbach: Zwei Menschen verletzen sich bei Dachstuhl-Brand

Feuer in Mönchengladbach : Zwei Menschen verletzen sich bei Dachstuhl-Brand

Ein Dachstuhl-Brand hat am Ostersonntagnachmittag in Venn für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Die Einsatzkräfte retteten 16 Personen aus einer Doppelhaushälfte. Es gab zwei Verletzte.

Als die Feuerwehr am frühen Nachmittag auf der Straße "Henneberg" eintraf, brannte die Doppelhaushälfte mit zweieinhalb Geschossen bereits in voller Ausdehnung. Der Brand drohte auf das benachbarte Gebäude überzugreifen. Herabfallende Dachziegeln, die sehr enge Bebauung der kleinen Verbindungsstraße und die enorme Wärmestrahlung des brennenden Dachstuhls haben nach Angaben der Feuerwehr den Einsatz erschwert. Letztlich verhinderte die Feuerwehr, dass auch die benachbarte Doppelhaushälfte in Brand geriet.

Die Feuerwehr rettete 16 Personen, darunter eine zehnköpfige Familie. Der Vater und ein Sohn der Familie zogen sich Rauchgasvergiftungen zu. Die anderen Personen sowie zwei Hunde blieben laut Feuerwehr unverletzt.

Ein Statiker stufte die Doppelhaushälfte als einsturzgefährdet und somit unbewohnbar ein. Auch die Bewohner der benachbarten Doppelhaushälfte können vorerst nicht in ihr Haus zurückkehren. Die Ursache für den Brand ist noch unklar.

(ots/url/top)