Mönchengladbach Zwei Bauten für Denkmalpreis nominiert

Mönchengladbach · Der alljährliche Wettbewerb um den Rheinisch-Westfälischen Staatspreis für Denkmalpflege geht in die nächste Runde. Dieses Mal sind auch zwei Gebäude aus Mönchengladbach dabei. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 7000 Euro.

 Das Vier-Familienhaus von 1902 und die Schriefersmühle aus dem Jahre 1747 wurden nominiert.

Das Vier-Familienhaus von 1902 und die Schriefersmühle aus dem Jahre 1747 wurden nominiert.

Foto: Detlef Ilgner, KN
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort