Mönchengladbach: "Zu Gast bei" - Eugen Viehof

Mönchengladbach: "Zu Gast bei" - Eugen Viehof

Der Kunstsammler lädt in die Langen Foundation in der Raketenstation Hombroich ein. Dort wird er nicht nur Kunst zeigen, sondern auch darüber sprechen, wie er und seine Brüder ihre Sammelleidenschaft entwickelten.

Sie sind nachts durch das Museum Abteiberg gelaufen - geleitet von Direktorin Susanne Titz mit der Taschenlampe. Haben sich über die grauen Bilder von Gerhard Richter unterhalten und zum Schluss ein Glas Wein in der Caféteria getrunken. Sie haben den Künstler Thomas Virnich besucht - in der alten Schule in Bettrath, in der er wohnt und arbeitet. Er hat ein Fässchen Kölsch spendiert, es wurde eine gemütliche Runde in der Abendsonne. Sie haben den Orgelklängen in St. Helena Rheindahlen gelauscht - produziert von Kantor Reinhold Richter, und sie haben eine wunderschöne Melodie aus der Blockflöte von Andrea Richter vernommen. Sie haben neue Einblicke und ungewohnte Situationen erlebt, Menschen kennengelernt, anregende Gespräche geführt - und sich wohlgefühlt.

Der Ratsherr und Vorsitzende des Kulturausschusses Reinhold Schiffers ist der Organisator der vom Forum Kultur der SPD Mönchengladbach initiierten Reihe "Zu Gast bei ...". Und jetzt lädt er zur vierten Runde ein. Am Donnerstag, 17. Mai, geht es zum Kunstsammler Eugen Viehof. "Als ich Herrn Viehof das Projekt vorstellte, war er sehr angetan und sagte gleich zu, sich als Gastgeber zu beteiligen", sagt Reinhold Schiffers. Allerdings lädt der Sammler nicht zu seinem Firmensitz in die Villa Hecht ein, sondern in die Langen Foundation in der Raketenstation Hombroich. "Da will er nicht nur mit den Teilnehmern plaudern, sondern auch einiges von seiner Kunst zeigen."

  • Mönchengladbach : Bei Eugen Viehof: Was den Sammler bewegt

Mit seinen Brüdern hat Eugen Viehof seit 2001 eine der bedeutendsten Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst in Deutschland aufgebaut. Die Sammlung Viehof besteht heute aus mehr als 1000 Werken wegweisender deutscher und internationaler Avantgarde-Positionen, so Bilder von Georg Baselitz, Peter Doig, Jörg Immendorff, Sigmar Polke, Daniel Richter, Objekte von James Lee Byrars, Georg Herold, Mario Merz, Danh Vo und Fotografien von Candida Höfer, Cindy Sherman, Beat Streuli und Thomas Struth. In der Langen Foundation wird der Kunstsammler in der Ausstellung "Polyphon" einen Einblick in seine Sammlertätigkeit geben. In der Präsentation werden Werke von Thomas Houseago, Kimsooja, Danh Vo, Marijke van Warmerdam, Corinne Wasmuht und David Zink Yi zusammengeführt und zueinander in Beziehung gebracht. "Es wird interessant sein, zu hören, unter welchen Kriterien die Viehof-Brüder ihre Sammlung zusammen getragen haben, was ihnen wichtig und wertvoll ist", sagt Reinhold Schiffers.

Nachts im Museum Abteiberg: Die Auftaktveranstaltung fand zu ungewöhnlicher Stunde statt. Foto: Jörg Knappe

25 Teilnehmer können mitfahren, sie treffen sich am 17. Mai um 19 Uhr an der Langen Foundation. Ab 16. April können Interessierte sich anmelden. Das geht per E-Mail an die Adresse ub.moenchengladbach.nrw@spd.de oder unter der Telefonnummer 02166 924900. Es entstehen keine Kosten, es sollte lediglich angegeben werden, ob eine Mitfahrgelegenheit von Mönchengladbach und natürlich zurück angeboten werden kann, oder ob eine benötigt wird. Über die Teilnahme entscheidet die Reihenfolge des Eingangs.

(isch)