Mönchengladbach: Zeuge belastet Sven Lau schwer

Mönchengladbach: Zeuge belastet Sven Lau schwer

Unter strengen Sicherheitsauflagen beginnt am Dienstag der Prozess gegen den gebürtigen Mönchengladbacher und Salafisten-Prediger Sven Lau am Oberlandesgericht Düsseldorf. Er muss sich wegen des Verdachts auf Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland verantworten.

Laut war am 15. Dezember des vergangenen Jahres im Mönchengladbacher Polizeipräsidium festgenommen worden. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, soll ein Zeuge Lau schwer belasten. Lau soll Glaubensbrüder massiv bedrängt haben, damit sie sich am bewaffneten Kampf in Syrien beteiligen. Der bereits verurteilte Ismail I., einer seiner Rekruten, sagte dem "Spiegel" zufolge aus, Lau habe nicht nur seine Reise nach Syrien organisiert, sondern auch Fahrzeuge für die syrische Terrororganisation Jamwa besorgt, von denen ein Müllwagen für einen Selbstmordanschlag genutzt worden sein soll.

(RP)
Mehr von RP ONLINE