Mönchengladbach : Wochenende!

Abkühlung im Wasserwerk, Zeitreise in die 1990er Jahre in der Altstadt, Fotoausstellung zu Südamerika oder ein Fest der Nachbarschaft im Stadtteil Uedding - dieses Wochenende hat einiges zu bieten.

Passend zu den anhaltenden sommerlichen Temperaturen öffnet der Trinkwassererlebnispfad im Wasserwerk Helenabrunn am Samstag seine Tore für interessierte Besucher. Seit 1991 hat das Informationszentrum Trinkwasser der NEW seinen Sitz auf dem Gelände des Wasserwerks an der Kaldenkirchener Straße. Anhand von anschaulichen Informationstafeln erfährt man Wissenswertes zu den Themen Wassergewinnung- und Aufbereitung sowie zum Wasserkreislauf und Umweltschutz. Der Trinkwassererlebnispfad ist bis zum 20. September jeden Samstag von 11 bis 16 Uhr für alle großen und kleinen Besucher geöffnet. Termine für Schulklassen, die im Rahmen des Schulprogramms dem Wasserwerk einen Besuch abstatten, werden nach Vereinbarung angeboten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.new.de.

In Uedding wird am Samstagabend das traditionelle Kuhlenfest gefeiert. Ab 18 Uhr gibt es in den Kuhlen kühle Getränke, Leckeres vom Grill und den Austausch mit Nachbarn und Gästen. Wie in jedem Jahr kann man auch diesmal ein Motivglas für 3,50 Euro kaufen. Die Ueddinger freuen sich bei gutem Wetter auf viele Besucher aus anderen Stadtteilen.

Am Samstagabend reist das Graefen Clubbing in der Zeit zurück: in die 90er und 2000er Jahre. Zu den Hits der vergangenen Jahrzehnte kommen ganz sicher alte Tamagotchi und Gameboy-Erinnerungen hoch. Aufgelegt werden die Party-Classics diesmal von DJ Timka. Los geht es im Club am Alten Markt um 23 Uhr. Bis Mitternacht gibt es beim „Early-Bird“ 50 Prozent Nachlass auf alle Getränke. Einlass für alle über 18 Jahren.

An diesem Wochenende zeigt die Stadtteilbibliothek Rheydt die Fotoausstellung „Querfeldein durch Südamerika“ des Kölner Fotografen Fabian Jansen. Zu sehen sind ausgewählte Fotos seiner dreimonatigen Abenteuerreise quer durch Südamerika: von der Südspitze Patagoniens bis zu den Galapagos-Inseln. Die dabei entstandenen Fotografien geben einen faszinierenden Einblick in die vielfältige Kultur Südamerikas und seine Natur- und Tierwelt. Auch die facettenreichen Landschafts- und Naturfotografien des Fotokünstlers lassen die Besucher der Ausstellung in die faszinierende und ursprüngliche Welt Südamerikas, jenseits der bekannten Touristenströme, eintauchen und machen die Einzigartigkeit dieser Landschaft für den Betrachter erfahrbar. Die Ausstellung hat am Samstag von 10 bis 18 Uhr, und am Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Eine spannende Reise auf den Spuren des Karnevals in Mönchengladbach bietet morgen das Alte Zeughaus. Seit Februar 1982 öffnet es seine Türen für interessierte Besucher jeden ersten Sonntag im Monat von 11 bis 14 Uhr. Den Besuchern wird ein Einblick in die historische Tradition des Mönchengladbacher Karnevals geboten. Neben Uniformen und Festkleidung sind Orden, Schilder und Schriftstücke zusammengetragen worden. Eine schöne Gelegenheit für alle Freunde des Brauchtums, sich auf die kommende Session vorzubereiten und einzustimmen.