Endlich ist der Frühling da: Wochenende!

Endlich ist der Frühling da: Wochenende!

In Gemeinschaft futtern, auf den Wasserturm klettern, Mädels-Shoppen, Blues-Konzert - das gibt's zu erleben.

An diesem Wochenende zeigt sich der Frühling zum ersten Mal von seiner schönen Seite. Die Temperaturen laden zu ausgiebigen Spaziergängen oder zum gemeinsamen Sport mit Freunden oder der Familie ein. Wer es etwas ruhiger mag, kann das gute Wetter auch für die erste Gartenparty des Jahres nutzen.

Unter freiem Himmel findet an beiden Tagen das erste Street-Food-Festival "Food-Spin" im Monfortsquartier statt. Ab zwölf Uhr können die Besucher internationale Spezialitäten genießen. Die Food-Trucks kommen beispielsweise aus Dänemark, den Niederlanden, Polen und Österreich und servieren landestypische Food-Trends. Der Biergarten bietet 5000 Quadratmeter Fläche, auf der man in der Sonne die internationalen Gerichte probieren und das ein oder andere kühle Getränk genießen kann. Dazu wird ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Workshops, Musik, einer E-Bike-Teststrecke sowie Aktivitäten für Kinder- und Jugendliche angeboten, damit auch jeder auf seine Kosten kommt.

Das Wetter genießen kann man heute auch vom Wasserturm Viersener Straße. Der im Jugendstil erbaute Wasserturm öffnet bereits um 10 Uhr seine Türen für interessierte Besucher und belohnt nach dem Aufstieg über 234 Stufen mit einem herrlichen Ausblick über die Vitusstadt. Von März bis August werden an jedem ersten Samstag im Monat um 10, 11 und 12 Uhr Besichtigungen angeboten.

  • Noch nichts vor? : 10 Tipps fürs Wochenende in NRW

Nach dem Sonnenuntergang wird es im Irish Pub "The Pogs" an der Bahnhofstraße musikalisch. Denn Chris Kramer präsentiert seinen modernen Mix aus Blues und Beatboxing. Zusammen mit dem dreifachen deutschen Beatboxmeister Kevin O'Neal und dem Gladbacher Ausnahmegitarristen Paddy Boy wird der traditionelle Blues mit innovativen Beats und Rhythmen aufgefrischt und den Zuhörern originell und tanzbar dargeboten. Beginn des Konzerts ist um 22 Uhr. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 10 Euro.

Am Sonntag kommen im Kunstwerk Frauen auf ihre Kosten. Von 11 bis 16 Uhr findet dort nämlich der Mädelsflohmarkt "Mädchenklamotte" statt. Angeboten wird ein großes Sortiment an Second-Hand-Klamotten, Accessoires, Schuhen Baby- und Kinderbekleidung und Plus-Size-Mode - nur für die Frauenwelt. Umkleidemöglichkeiten werden bereitgestellt, damit das neue Lieblingsstück auch gleich anprobiert werden kann. Männer sind als Besucher aber auch gerne gesehen - zum Taschentragen?

Noch bis zum 20. Mai zeigt die Interkulturelle Familienbibliothek in Rheydt eine beeindruckende Ausstellung mit Ebru-Kunst. Darin werden Bilder der Künstlerin und Pädagogin Gülhan Efkar und ihrer Schülerinnen und Schüler gezeigt. Sie beschäftigt sich schon seit frühester Kindheit mit der Ebru-Kunst und gibt seit vielen Jahren Kurse und Workshops für Kinder. Als Ebru wird die Kunst des Marmorierens bzw. des Malens auf dem Wasser bezeichnet. Diese Kunsttechnik gilt als eine der prägendsten im goldenen Zeitalter des osmanischen Reiches. Entstanden ist die Technik vermutlich im frühen 8. bzw. 9. Jahrhundert und erreichte ihren ersten Höhepunkt im 16./17. Jahrhundert. Geöffnet ist die Ausstellung morgen von 14 bis 18 Uhr.

(dola)
Mehr von RP ONLINE