1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Interview Prinz Markus II. und Niersia Andrea: "Wir sind uns treu geblieben"

Interview Prinz Markus II. und Niersia Andrea : "Wir sind uns treu geblieben"

Für das Prinzenpaar war die Karnevalssession eine aufregende, aber auch anstrengende Zeit. Im Interview mit unserer Redaktion sprechen Markus II. und Niersia Andrea über schlaflose Nächte, sich treu bleiben und ihre Pläne nach Aschermittwoch.

Ist das da ein Sonnenbrand — müssen wir uns Sorgen machen?

Niersia Andrea (guckt und lacht): Tatsächlich. Markus, Du hast ordentlich Farbe bekommen. Wahrscheinlich sehen wir heute Abend alle wie Hummer und Krabben aus.

Prinz Markus Das passt dann aber auch zu dem wunderbaren Motto.

Was für Bilder haben Sie jetzt, eine Stunde nach dem Zug, im Kopf?

Andrea Die vielen, tollen Fußgruppen. Da hat man noch einmal gesehen, was man aus diesem Motto alles machen konnte. Und ein paar Gesichter aus Wohnungen im zweiten oder dritten Stock. Ältere, offenbar alleinstehende Menschen, die so gestrahlt haben, wenn wir ihnen zugewunken haben.

Haben Sie eigentlich in den vergangenen Tagen öfter mal den Wetterbericht gecheckt?

Markus Kein einziges Mal. Wir hätten es doch eh nicht ändern können. Das sind wir ganz rheinisch angegangen. Et kütt, wie et kütt. Und et hätt noch immer jot jejange.

Sind Sie mit dieser Gelassenheit auch in die Session gegangen?

Markus Wir hatten schon sehr viel Respekt vor dieser Rolle.

Andrea Ich hatte, bevor es losging, ein paar schlaflose Nächte. Bekommen wir das alles hin, was wir uns da vorgenommen haben? Und was ist, wenn unsere Eltern oder unsere Kinder in der Zeit krank werden?

Und sind Sie rückblickend zufrieden, wie es Ihnen geglückt ist?

Markus Uns war wichtig, dass wir als Prinzenpaar eine Message haben. Das hat geklappt mit dem Slogan "Lachen ist die beste Medizin" und dem Smiley, der zu unserem Markenzeichen geworden ist.

Andrea Und uns war wichtig, dass wir uns treu bleiben. Ich brauche es nicht, dass mir jemand die Autotür aufhält. Das mache ich sonst selbst, und das kann ich in dieser Zeit auch gut selbst machen.

Was waren die Highlights?

Markus Es ist toll mit zwei Garden auf die großen Bühnen einzuziehen. Aber die ganz kleinen Veranstaltungen, zum Beispiel beim Pfarrkarneval oder in den Altenheimen waren oft besonders berührend.

Sind Sie an Ihre Grenzen gestoßen?

Andrea Wir haben unterschätzt, dass die großen Veranstaltungen so lange dauern. Wir waren oft erst nach Mitternacht zu Hause. Haben dann um eins geschlafen — und um 5.15 Uhr klingelte der Wecker. In der Woche vor Altweiber sind wir deshalb schon ein bisschen auf dem Zahnfleisch gegangen.

Und jetzt?

Andrea Haben wir bis Montag frei. Räumen das Riesenchaos zu Hause auf. Fahren bei dem schönen Wetter bestimmt ein bisschen Motorrad.

Markus Und freuen uns darauf, die Kontakte zu den tollen Menschen zu pflegen, die wir in den vergangenen Wochen kennenlernen durften.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mönchengladbach: Das Prinzenpaar als Fotoreporter

(RP)