Mönchengladbach: Werkstattkonzert des ART-Ensembles NRW

Mönchengladbach: Werkstattkonzert des ART-Ensembles NRW

Drei Konzerte gibt das Orchester von Miro Dobrowolny in diesem Jahr im Rathaus Abtei.

Dank der Unterstützung durch das städtische Kulturbüro kann das ART-Ensemble NRW zum zweiten Mal die Werkstattkonzerte (20. April, 29. Juni und 5. Oktober) im Rathaus Abtei und die 12. Gladbacher Nachtmusik (23. November) anbieten. Ergänzt wird das Engagement durch die Teilnahme bei "Nachtaktiv" am 26. Mai und mit einem Gesangsabend in Kooperation mit dem sächsischen Musikbund am 17. November.

Das erste Werkstattkonzert im Ratssaal des Rathauses Abtei am Freitag, 20. April, 19.30 Uhr steht unter dem Motto "Cinema Scenes - Dialog Musik und Film". Auf dem Programm steht Erik Saties einziges Werk für Violine und Klavier und seine Filmmusik plus Stummfilm "Cinema-Ent'r act" (Paris 1924, Regie Rene Clair).

  • Mönchengladbach : Miro Dobrowolnys drittes Werkstattkonzert im Rathaus

Hinzu kommt der Stummfilm "Überfall" (Berlin 1928, Regie Ernö Metzner) mit Musik von Miro Dobrowolny sowie sein Klavierquintett "Venus". Mit der Uraufführung der Sonatine für Blockflöte und Streichquartett, komponiert etwa 1950 von dem Mönchengladbacher Komponist Friedrich Schmidtmann (1913 -1991) setzt das ART-Ensemble die Pflege und Wiederentdeckung lokaler Komponistenpersönlichkeiten fort.

Das Ensemble spielt in der Besetzung: Michaela Fritz (Blockflöte), Jürgen Löscher (Klarinette), Martin Schminke und Miro Dobrowolny (Violine), Till Mengler (Viola), Othello Liesmann (Violoncello) und Theodor Pauß (Klavier). Der Eintritt kostet 8 Euro, Schüler und Studenten sind frei.

(isch)
Mehr von RP ONLINE