Rocken, kochen, abwaschen bei Kitchen TV: Wenn die heimische Küche zur Bühne wird

Rocken, kochen, abwaschen bei Kitchen TV : Wenn die heimische Küche zur Bühne wird

Seit zwei Jahren wird in der Küche von Luisa Sole und André Sole-Bergers gerockt, gekocht und abgewaschen. Das Projekt "MG Kitchen TV" ist weit über die Stadtgrenzen bekannt und feiert nun Geburtstag.

Viele Bewohner würden wohl in Teufelsküche kommen, wenn sie das machten, was bei Luisa Sole (29) und André Sole-Bergers (32) zweimal im Monat auf dem Programm steht. Denn das Ehepaar aus Mönchengladbach empfängt regelmäßig Bands unterschiedlichster Musikrichtungen, die in ihrer Küche musizieren.

Doch von einer Zweckentfremdung kann gewiss keine Rede sein. Schließlich wird auch gemeinsam gekocht, gespeist und gequatscht. Im Anschluss wird jedes Konzert und die anschließende Kochsession zu einem 20 minütigen Clip zusammengeschnitten und unter dem Namen "MG Kitchen TV" ins Internet gestellt. Ein einzigartiges Projekt, das nun seinen zweiten Geburtstag feiert. "Die ersten Folgen haben wir in unserer alten Wohnung gedreht, aber die neue ist besser geeignet", sagt Luisa Sole, die hauptberuflich medizinische Fachangestellte ist. In der Brust von ihrem Ehemann André Sole-Bergers schlägt selber das Herz eines Musikers. Er spielte bereits in zwei Bands, sodass die Motivation für die innovative Sendung auf der Hand liegt. "Ich war oft enttäuscht, wie wenig auf manchen Konzerten los war und dass viele gute Bands nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen", sagt der 32-Jährige, der als Heilpädagoge tätig ist.

Die Sendung selbst ist mittlerweile mehr als ein Geheimtipp. Zahlreiche Bewerbungen erhalten Luisa Sole und André Sole-Bergers, sodass das Ehepaar selektieren kann, wer seine Instrumente auf ihrem dunklen Parkettboden platziert und seine Kochkünste unter Beweis stellt. Die Rezepte bringen die Künstler selbst mit. Was, ist egal — aber vegetarisch muss es sein. Das Equipment des Ehepaares kann sich sehen lassen. So werden bei einem Drehtag bis zu sechs Kameras aufgebaut, zwei Baulampen und unzählige Kabel und andere Gerätschaften verwendet. "Da stecken schon ein paar Urlaube drin", sagt Luisa Sole scherzhaft, für die sich die Investitionen von "einigen Tausend Euro" aber gelohnt haben. Dennoch käme den Mönchengladbachern ein Sponsor für die Anschaffung von zusätzlichem Equipment durchaus entgegen. Auch träumen ist erlaubt. "Eines Tages im Fernsehen zu laufen, wäre natürlich schon etwas Besonderes. Wir würden nicht nein sagen", sagt die leidenschaftliche Fotografin.

Probleme mit den Nachbarn gibt es trotz der hellhörigen Wohnung mit den hohen Decken jedoch keine. "Wir haben Glück gehabt, für sie ist das gar kein Problem", sagt Luisa Sole. Es würde auch durchaus verwundern, schließlich holt sich das Ehepaar nur musikalische Geheimtipps in die heimische Küche, die sogar aus Manchester oder Kanada anreisen, um ein exklusives Konzert in dem kleinen, stilvoll gestalteten Privat-Studio an der Kaiserstraße zu geben. Zu ihrem zweiten Geburtstag haben sie schon einige Videobotschaften von befreundeten Bands erhalten. Am Samstag folgt die nächste Sendung, dann wird die Reggae-Band Betrayers of Babylon die Küche rocken, kochen — und vielleicht auch abwaschen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE