Webvideopreis in Düsseldorf: Die Hundestars auf Youtube

Webvideopreis : Mönchengladbacherin setzt auf "Dog-Content"

Die Mönchengladbacherin Alice Häuser nimmt beim Deutschen Webvideopreis 2014 teil. Die 47-Jährige geht mit drei Videos von ihren Hündinnen Maya und Shakira in den Kategorien "Lol" und "Win" ins Rennen. Im vergangenen Jahr konnte sie bereits einen ersten Platz belegen.

Katzenvideos sind auf Youtube der Renner. Doch Alice Häuser aus Mönchengladbach setzt beim Webvideopreis lieber auf ihren "Dog-Content". Immer wenn ihre Weimaraner Hündin Maya und ihre Collie-Freundin Shakira etwas zusammen unternehmen, hat die 47-Jährige die Videokamera dabei. Und so entstehen, oftmals ganz spontane Videos, die Häuser unter anderem auf ihrem Blog "Hunde-Allerlei" oder auf ihrem YouTube-Kanal hoch lädt. Drei davon hat sie jetzt beim Deutschen Webvideopreis 2014 eingereicht - dem Oscar der Generation YouTube.

"Wir hoffen, an den Erfolg von 2013 anknüpfen zu können", sagt Alice Häuser. Mit einem Video, das Hündin Maya dabei zeigt, wie sie versucht, eine Frisbee-Scheibe mit der Pfote aus einem Swimming-Pool zu fischen, belegte die Mönchengladbacherin in der Kategorie "Cute" im vergangenen Jahr den ersten Platz. "Das Video hatte es sogar in die Nachrichtensendung "Good Morning America" geschafft, die täglich jeden Morgen von der American Broadcasting Company (ABC) ausgestrahlt wird. "Nachdem Maya in den USA im Fernsehen gezeigt wurde, haben innerhalb von drei Tagen mehr als 500 000 Internetnutzer das Video bei YouTube gesehen", erzählt Alice Häuser.

Alice Häuser mit der Weimaraner-Hündin Maya (Couch) und Collie Shakira. Foto: dpa

Prinz Frédéric von Anhalt gefallen die Youtube-Hunde

Mehrfach wurde das Video sogar geklaut und andere gaben sich als dessen Urheber aus. Erst kürzlich bediente sich noch Möchtegern-Prinz Frédéric von Anhalt an den Bewegtbildern der Frisbee-fischendenden Weimaraner Hündin Maya. Beim Deutschen Webvideopreis 2014 gibt es die Kategorie "Cute" nun nicht mehr. Deshalb tritt Alice Häuser mit zwei Videos in der Kategorie "LOL" - also Comedy - an. "Die Konkurrenz ist hier um einiges größer", betont die 47-Jährige.

Das erste Video "Balloon-Jumping Vizsla" zeigt Mayas besten Freund Paul in Zeitlupe, einen Ungarischen Magyar Vizsla, wie er nach einem Luftballon springt und ihn immer wieder mit der Nase in die Luft katapultiert. Beim zweiten Video ist dann wieder Maya der Star. Es zeigt die Hündin beim Schwimmen im Pool. Das Besondere daran: Viele Sequenzen sind aus der Froschperspektive gedreht. "So sieht man auch mal, was sich unter der Wasseroberfläche abspielt, wenn ein Hund schwimmt", sagt Alice Häuser. Das sieht nicht nur lustig aus, sondern ist nebenbei auch, interessant zu beobachten.

Das dritte Video, das die Mönchengladbacherin beim Deutschen Webvideopreis eingereicht hat, läuft in der Kategogie "Win" mit. Hier wird das beste Video für ein Produkt oder ein Unternehmen gekürt. Weimaraner Hündin Maya und Collie-Dame Shakira machen dabei Werbung für das Ferienhaus der Eltern von Alice Häuser, das sich an der Spanischen Küste Costa Dorada befindet. "Da das Haus auch an Gäste mit Hunden vermietet wird, sollten Maya und Shakira aus ihrer Sicht zeigen, was Hunde alles vor Ort erleben und unternehmen können", erzählt Alice Häuser.

Für den Deutschen Webvideopreis kann noch bis Sonntag, 20. April, gewählt werden. Er wird bereits seit 2011 verliehen und würdigt innovative und herausragende Werke im Bereich Online-Video. Mehr als 7000 Videos wurden in diesem Jahr eingereicht, die in insgesamt 13 Kategorien eingeteilt sind. Am 24. Mai findet im Düsseldorfer Capitol Theater die Preisverleihung statt. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, bekannt durch die TV-Show "Circus HalliGalli", moderieren die Auszeichnung.

Hier geht es zur Infostrecke: Mönchengladbach: Das sind die Hunde-Videos von Alice Häuser

(RP)