1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Was in Mönchengladbach los ist: Tipps zum Wochenende

Was in Mönchengladbach los ist : Wochenende!

Weihnachtliche Märkte, gemeinsames Singen, eine Operngala oder ein humorvoller Jahresrückblick in nur anderthalb Stunden – das alles kann Samstag und Sonntag in der Stadt erlebt werden.

Ein Markt mitten im Museum: Zwischen Vitrinen mit historischen Dokumenten und alten Schwertern werden am Samstag und Sonntag im Schloss Rheydt, Schlossstraße 508, Stände von Künstlern und Kunsthandwerkern aufgebaut. Im Renaissance-Ambiente des Schlosses bieten sie beim diesjährigen „Kunst- und Handwerk im Advent“ unter anderem Textilien, Keramik, Spielzeug, Wohnaccessoires oder auch Delikatessen wie Marmelade, Honig, Likör und Nougat an. Der Markt ist an beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet sechs Euro für Erwachsene, ermäßigt vier Euro. Kinder bis sechs Jahre kommen umsonst rein.

Der traditionelle Nikolausmarkt in Rheindahlen auf der Beecker Straße, rund um die Pfarrkirche St. Helena und auf dem Markplatz, findet ebenfalls am Samstag und Sonntag statt. Es wird eine Krippe mit menschlichen und tierischen Darstellern geben, die die Weihnachtsgeschichte in kurzen Szenen erzählen – je um 15 und 16:30 Uhr. Auf dem Gelände werden Kindergruppen ihr musikalisches Können zeigen, auch gibt es ein offenes Adventsingen in der Pfarrkirche (Sonntag 15.30 und 16.15 Uhr). Der Nikolaus kommt an beiden Tagen am späten Nachmittag auf die Bühne. Öffnungszeiten: Samstag von 12 bis 22 Uhr, Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

  • Mihkel Kütson ist musikalischer Leiter.
    Gala in Mönchengladbach : „Die verrückte Welt der Oper“ im Theater
  • Duisburg : Volles Haus zur Operngala erwartet
  • Schießen auch Frauen künftig Tore im
    Meinungen aus Mönchengladbach und dem Kreis Viersen : Gemischte Teams im Senioren-Fußball?

Weihnachtlich wird es auch in Wickrath: Am Samstag ab 15 Uhr laden die Vereine des Stadtteils erstmals zum „Advent auf dem Lindenplatz“. Es wird eine kleine Budenstadt mit Holzhütten aufgebaut. Elf Vereine und Organisationen laden zu Grillwurst, Gebäck und Glühwein ein – auch ein gemeinsames Singen wird organisiert. Für die Kinder gibt es unter anderem ein Glücksrad, eine Schminkstation, Plätzchen und Kakao.

„Die verrückte Welt der Oper“ ist in diesem Jahr Thema bei der Operngala des Gemeinschaftstheaters. Am Sonntag gibt es das Stück um 18 Uhr in Mönchengladbach, Odenkirchener Str. 78, zu sehen. Die Bandbreite von Verrücktsein in der Oper ist groß, und deshalb reicht das Programm der Gala von Mozart bis Wagner und integriert Werke von Komponisten wie Rossini, Donizetti, Verdi, Thomas, Bizet und Tschaikowsky. Einige Restkarten gibt es ab rund 25 Euro an der Abendkasse.

Ein Rückblick auf das kuriose Jahr 2018 in nur 90 Minuten? Das wollen „Onkel Fisch“ am Samstag, 20 Uhr, im Theater im Gründungshaus, Eickener Str. 88, schaffen. Das Radio-Comedy-Duo blickt mit seinem „WDR 2 Zugabe Pur Jahresrückblick“ unter anderem auf den Donald-Trump-Wahnsinn, die GroKo am Rande des Nervenzusammenbruchs, die Winterolympiade in einem der beiden Koreas, Brexit-Verhandlungen, den etwas unübersichtlichen Syrien-Krieg und die Fußball WM in Russland. Auch hier gibt es Karten für rund 25 Euro an der Abendkasse.