Mönchengladbach: Vortrag über Hirnforschung und Neurodidaktik

Mönchengladbach: Vortrag über Hirnforschung und Neurodidaktik

Ein Zweig der Hirnforschung, die Neurodidaktik oder Neuropädagogik, hat sich zum Ziel gesetzt, mit den Methoden und Erkenntnissen der Hirnforschung die Schulpädagogik zu verbessern. Auf Einladung des Wissenschaftlichen Vereins wird Michael Madeja, am Dienstag, 6. März, um 19 Uhr im Haus Erholung die Geschichte der Neuropädagogik mit ihren wichtigsten Befunden darstellen und die Möglichkeiten und Chancen dieser Disziplin, aber auch grundsätzliche Grenzen diskutieren, die die Hirnforschung auch in Zukunft nicht überwinden wird.

Madeja ist Wissenschaftlicher Vorstand der Else Kröner-Fresenius-Stiftung und war zuvor Geschäftsführer der gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Der Vortrag ist öffentlich. Der Eintritt für Nicht-Vereinsmitglieder beträgt 5 Euro (bzw. 1 Euro für Schüler, Auszubildende und Studierende). Infos: www.wissenschaftlicherverein.de

(isch)