1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Vorsitzende von Fachausschüssen erhalten mehr Geld

Mönchengladbach : Vorsitzende von Fachausschüssen erhalten mehr Geld

Kämmerer Bernd Kuckels muss 57.756 Euro zusätzlich in den Haushaltsplan einstellen. So viel wird es jährlich kosten, um den Erlass von NRW-Innenminister Ralf Jäger zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung umzusetzen. Dabei ist vorgesehen, die Aufwandsentschädigungen für Vorsitzende von Fachausschüssen zu verdoppeln. Sie sind ehrenamtlich tätig und erhalten bisher 481,30 Euro im Monat als Entschädigung, nun sollen es 962,60 Euro sein.

Es gibt im Mönchengladbacher Rathaus aktuell zehn Fachausschüsse, die jeweils einen Vorsitzenden haben. Die Vorsitzenden kommen aus den Reihen der Ratsleute, die Verteilung der Vorsitze auf die Parteien entspricht den Mehrheitsverhältnissen. Zunächst sollte der Politik vorgeschlagen werden, einzelne Ausschüsse von der Erhöhung auszunehmen. Das ist laut OB Hans Wilhelm Reiners mit dem Erlass nicht vereinbar und wurde zurückgezogen.

(dr)