Mönchengladbach: Vogts: "Dr. Sellmann war ein Geheimnis unseres Erfolgs"

Mönchengladbach: Vogts: "Dr. Sellmann war ein Geheimnis unseres Erfolgs"

Horst Köppel sagt: "Er war ein guter Freund. Einer, der gut zuhören konnte, der offen und ehrlich war." Dass Dr. Jürgen Sellmann auch ein sehr guter Chirurg war, beweist Köppel sein Körper: "Ich hatte einen Beinbruch und einige Gelenkoperationen - und ich kann immer noch vernünftig laufen", sagt der Ex-Borusse. Jürgen Sellmann, der am Freitag im Alter von 82 Jahren gestorben ist, kannte indes nicht nur Köppels Körper bestens. Denn neben den Gladbachern kamen Spieler aus ganz Deutschland zu ihm. "Ich habe im Laufe der Zeit fast eine komplette Nationalmannschaft operiert", sagte Jürgen Sellmann mal. Er war mehr als 20 Jahre, bis 1996, Borussias Mannschaftsarzt, dann Mitglied des Aufsichtsrates und bis zu seinem Tod im Ehrenrat.

Vor allem aber war Jürgen Sellmann 28 Jahre Chefchirurg am Krankenhaus Neuwerk. 1972, nach den Olympischen Spielen, kam er als 37-Jähriger nach Neuwerk und sorgte dann dafür, dass das Krankenhaus eine überregionale Bedeutung erlangte. "Unsere Chirurgie hat unter seiner Leitung ein unverwechselbares Profil auf dem Gebiet der Unfallchirurgie und Sporttraumatologie mit herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Meniskus-Chirurgie und Endoprothetik entwickelt", hieß es 2000 bei seiner Verabschiedung.

Bianca Schulz, die früher in Neuwerk mit Dr. Sellmann arbeitete, hat die Nachricht von seinem Tod "sehr bewegt": "Ich habe 16 Jahre mit ihm gearbeitet und erinnere mich an eine charismatische Person, die als Respektsperson eine große Vorbildfunktion für mich hatte. Ich habe wertvolle Dinge von ihm gelernt, die mich heute noch begleiten", sagte sie.

Als Mannschaftsarzt der Borussen war er "ein Geheimnis unseres Erfolges", sagte Berti Vogts. Der Ur-Borusse schätzte Jürgen Sellmann als "tollen Mensch" und Arzt mit Weitblick: "Er war in seinen Methoden vielen voraus", sagte Vogts. Dr. Jürgen Sellmann ist wie Vogts, Jupp Heynckes, Charly Stock, Herrmann Jansen und Hans Meyer Ehrenmitglied Borussias.

(kk)