Borussia Mönchengladbach: Verkehrsregelung beim Spiel Borussia gegen Bayern

Borussia Mönchengladbach : Verkehrsregelung beim Spiel Borussia gegen Bayern

Für das Spiel von Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München am Freitagabend ab 20.30 Uhr hat die Polizei Mönchengladbach die Verkehrsregelungen rund um den Borussia-Park veröffentlicht. Unter anderem soll der abfließende Verkehr über die Helmut-Grashoff-Straße geleitet werden.

Schon zum Rückrunden-Auftakt der Borussia gegen den FC Bayern München am Freitag sollten Fans mit dem Auto wieder besser aus dem Nordpark herauskommen als zuletzt. Nach einem Gespräch zwischen Polizei und Ordnungsamt wurde für die Verkehrsführung nach Fußballspielen ein Kompromiss erarbeitet. Die Helmut-Grashoff-Straße soll wieder einspurig befahrbar sein. "Diese Maßnahme wird allerdings als letzter Versuch angesehen. Sollten sich die eklatant verkehrswidrigen Umstände erneut einstellen, wird es zu einer dauerhaften Absperrung kommen," so Jörg Malejka, Leiter der Direktion Verkehr, zur Verkehrssituation in diesem Bereich..

"Insbesondere in der Nachspielphase nach Bundesligabegegnungen der Borussia war in der Vergangenheit immer wieder ein ausgesprochen undiszipliniertes Fahrverhalten einer Vielzahl von Verkehrsteilnehmern zu beobachten," so Polizeioberrat Jörg Malejka, Leiter der Direktion Verkehr, zur Verkehrssituation in diesem Bereich.

Der abfließende Verkehr aus dem Bereich Konrad-Zuse-Ring in Richtung Am Nordpark über die Helmut-Grashoff-Straße nutzte dabei ständig die Gegenspur in Richtung Am Borussiapark und stellte die komplette Straße zu. Damit wurde ein wichtiger Rettungsweg blockiert. Auch Polizeikräfte konnten nicht mehr zwischen den Nord- und Südbereich verschoben werden.

Daher hatte die Einsatzleitung der Mönchengladbacher Polizei darauf gedrungen, dass nach Spielende die Durchfahrt vom Konrad-Zuse-Ring auf die Helmut-Grashoff-Straße komplett gesperrt wurde. Dies führte in der jüngsten Vergangenheit zu Beschwerden nicht zuletzt von Anliegern, da damit eine Abflussmöglichkeit nach Spielende weggefallen war.

In einer turnusmäßigen Besprechung aller Verantwortlichen nach dem Ende der DFL-Hinrunde, hat das Straßenverkehrsamt der Stadt Mönchengladbach in Absprache mit der Polizei für die kommende Begegnung der Borussia gegen Bayern München eine erneute Öffnung der Helmut-Grashoff-Straße für den abfließenden Verkehr vorgesehen. Um die Blockierung der Gegenfahrbahn zu verhindern, sollen ab dem Einmündungsbereich Konrad-Zuse-Ring Leitkegel, sogenannte "Lübecker Hüte", aufgestellt werden.

Hier geht es zur Infostrecke: Lärmaktionsplan - Das könnte sich für Autofahrer in Mönchengladbach ändern

(ots)
Mehr von RP ONLINE