Veranstaltungen an den Weihnachtstagen 2017 in Mönchengladbach

"Stille Nacht, heilige Nacht": Musikalische Weihnacht auf dem Rheydter Markt

Rund um das Fest singt und klingt es in der ganzen Stadt. In feierlichen Gottesdiensten werden klassische Konzerte geboten. Schon morgen Abend lassen Sangesfreudige auf dem Rheydter Markt gemeinsam ihre Stimmen erschallen.

"Alle Jahre wieder", "O du fröhliche" und "Stille Nacht, heilige Nacht" - morgen Abend werden diese Lieder wieder auf dem Rheydter Marktplatz erklingen. Dann trifft sich der größte Chor der Stadt ab 18 Uhr zum zweiten Weihnachtssingen, veranstaltet vom Karnevalsverband, dem Rheydter Citymanagement und der Rheinischen Post. Unterstützt werden die Sänger vom Liederkranz Neuwerk MGsingt.de, dem Kinder- und Jugendchor St. Laurentius Odenkirchen und einem Blechbläserensemble. Die Idee zum gemeinsamen Weihnachtsliedersingen kommt aus Berlin. "Als ich gehört habe, dass dort fast 30.000 Menschen zum Singen ins Stadion kommen, dachte ich: Das können wir auch", sagt Bernd Gothe, Vorsitzender des Karnevalsverbands. Gothe freut sich auf den Abend: "Es ist einfach schön, Menschen zusammenzubringen." Zur Premiere waren vor einem Jahr 3000 Hobbysänger auf dem Marktplatz zusammengekommen. Weitere Infos zum Abend und alle Liedtexte sind in der großen Beilage zum Weihnachtssingen in unserer heutigen Ausgabe zu finden.

Zur vorweihnachtlichen Marktmusik wird am Samstag, 23, Dezember, ab 12 Uhr in die Citykirche am Alten Markt eingeladen. Die Zuhörer werden mit Kammermusik des Barock beglückt. Es werden Werke von Dario Castello, Arcangelo Corelli, Georg Philipp Telemann und anderen Komponisten gespielt, vorgetragen von Bundespreisträgern des Wettbewerbs "Jugend musiziert". Die Leitung hat Marion Bleyer-Heck. Der Eintritt ist frei, Spenden werden aber gern angenommen.

Am Samstag, 23. Dezember, erklingt um 19.30 Uhr in der evangelischen Rheydter Hauptkirche das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Der Rheydter Knabenchor und die Rheydter Mädchenkurrende singen vier Kantaten aus dem Werk. Vier junge Solisten (Taryn Knerr, Sopran, Franziska Buchner, Alt, Alexander Tremmel, Tenor und Peter Rembold, Bass) werden vom Kammerorchester der Hauptkirchenkonzerte unter Konzertmeisterin Johanna Brinkmann begleitet. Die Leitung hat Kirchenmusikdirektor Udo Witt. Eintrittskarten zu 16, 13 und zehn Euro gibt es im Vorverkauf unter 02166 670080 und an der Abendkasse.

Am Samstag, 23. Dezember, 18 bis 21 Uhr, kann man sich mit Glühwein und Livemusik auf dem Schillerplatz auf das Fest einstimmen. Das Duo Monika Hintsches und Janek Wilholt bieten Auszüge aus seinem Programm und das ein oder andere verdrehte Weihnachtslied. Das geneigte Publikum ist gehalten, kräftig mitzusingen. Falls es regnet, schneit oder zu feucht sein sollte, wird im Café van Dooren am Schillerplatz gesungen.

  • Mönchengladbach : Die Öffnungszeiten an Weihnachten 2017

In der Münsterbasilika beginnt die Christmette am Heiligen Abend um 18.30 Uhr. Geboten wird die "Messe de minuit" von Marc-Antoine Charpentier für gemischten Chor, zwei Blockflöten, Streicher und Orgel, "Tollite hostias" von Camille Saint-Saens, Arien von Alessandro Scarlatti und Georg Friedrich Händel sowie das "Stille Nacht, heilige Nacht" von A. Müller. Es tragen vor: Marie Lina Hanke (Sopransolo), der Münsterchor St. Vitus, das Orchester der Münstermusik und Wolfram Goertz an der Orgel. Am 25. Dezember, 11 Uhr, beginnt das Festhochamt im Münster mit Werken von Haydn, Händel und Gregorianischen Gesängen. Und am 2. Weihnachtstag, 26. Dezember, 11 Uhr, wird zum Hochamt mit der Messe zu Ehren des Heiligen Leodegar von J. B. Hilber ins Münster eingeladen.

Der Heilige Abend wird auch in der Pfarrkirche St. Helena Rheindahlen musikalisch gefeiert. Am Sonntag, 24. Dezember, wird ab 21.40 Uhr mit Orgelmusik auf die Christmette eingestimmt, die um 22 Uhr beginnt. Geboten wird die Missa C-Dur ("Krönungsmesse") von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791 für Solisten, Chor und Orchester sowie Chorsätze zu Liedern wie "O du fröhliche", "Ich steh an deiner Krippen hier" und "Stille Nacht". Zum Abschluss der Christmette erklingt das Lied "Frieden auf Erden", eine Volksweise aus Argentinien in der Bearbeitung für Chor und Orchester von Gerd Faßbender. Ausführende sind Debra Hays (Sopran), Annelie Bolz (Alt). Manfred Feldmann (Tenor), DaeJin Kim (Bass), der Kirchenchor St. Helena und Camerata Instrumentale St. Helena unter der Leitung von Kantor Reinhold Richter.

Auf die Christmetten am Heiligen Abend wird in St. Laurentius Odenkirchen ab 21.30 Uhr und in St. Michael Odenkirchen ab 17.30 Uhr mit Musik eingestimmt, an der Mitglieder der Niederrheinischen Sinfoniker als auch die jeweiligen Chöre beteiligt sind. Es erklingen Auszüge aus der Pastoralmesse von Wolfgang Amadeus Mozart und Weihnachtslieder mit Überchor. Am Ersten Weihnachtsfeiertag werden Orgelwerke von Bach und Guilmant geboten, Sopranistin Julia Müllers singt Arien aus dem Weihnachtsoratorium von Bach und dem Messias von Händel.

(RP)