Unfall in Mönchengladbach: Auto überschlägt sich

Unfall in Mönchengladbach: Auto überschlägt sich - drei Schwerverletzte

Zwei Autos sind am Dienstagabend bei einem Unfall in Mönchengladbach zusammengestoßen. Drei Personen wurden dabei verletzt. Der Fahrer eines Autos war offenbar betrunken.

Wie die Feuerwehr mitteilte, trug sich der Unfall gegen 23.45 Uhr auf der Blumenberger Straße zu. Ein 32-jähriger Mönchengladbacher, der stadteinwärts unterwegs war, geriet auf die Gegenfahrspur und stieß frontal mit einem Fiat zusammen. Der Panda wurde durch die Wucht des Aufpralls umgestoßen und blieb auf dem Dach liegen.

Bei dem Zusammenstoß verletzten sich der 31-jährige Panda-Fahrer und dessen 71-jähriger Beifahrer schwer. Nach einer Erstversorgung vor Ort kamen beide zur Behandlung in Krankenhaus. Auch der 32-jährige Fahrer des Fiats zog sich Verletzungen zu und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Laut Polizei konnte er es nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

  • Unfall im Düsseldorfer Norden : Auto mit Streifenwagen zusammengestoßen

Da der 32-Jährige den Angaben zufolge unter Alkoholeinfluss stand, wurden ihm Blutproben entnommen. Zudem beschlagnahmte die Polizei seinen Führerschein.

Während der Rettungsmaßnahmen sperrte die Polizei die Blumenberger Straße für rund anderthalb Stunden ab.

(url)