Mönchengladbach: Unfall: 55-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Mönchengladbach: Unfall: 55-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Aus bisher ungeklärter Ursache hat am Samstagmorgen ein 55-jähriger Mönchengladbacher die Kontrolle über sein Auto verloren. Wie die Polizei gestern berichtete, fuhr der Mann gegen 5.25 Uhr über den Geistenbecker Ring in Richtung Stapperweg.

Nach Zeugenaussagen bog er jedoch nicht nach rechts oder links ab, sondern überquerte mit unverminderter Geschwindigkeit den Stapperweg. Nachdem der Wagen über den Gehweg gefahren und einen Bauzaun durchbrochen hatte, kam er schließlich in einem Gestrüpp zum Stehen. Der Fahrer wurde von Rettungskräften aus dem Fahrzeug geborgen und ins Krankenhaus gebracht. Es habe akute Lebensgefahr bestanden, so die Polizei weiter. Zur Unfallursache dauern die Ermittlungen noch an, gesundheitliche Vorerkrankungen seien jedoch nicht auszuschließen.

(RP)