Tour de France 2017: Alle Bus-Umleitungen in Mönchengladbach

Grand Depart: Bus-Umleitungen zur Tour de France in Gladbach

Die zweite Etappe der Tour de France 2017

Am Sonntag führt die Tour de France auf ihrer zweiten Etappe auch durch Mönchengladbach. Dadurch müssen zahlreiche Buslinien Umleitungen fahren. Auch einen Shuttle-Service soll es geben.

Die NEW verspricht, zum Grand Depart zusätzliches Fahrpersonal und Busse einzustellen. Aufgrund der zahlreichen Straßensperrungen müsse jedoch mit erheblichen Einschränkungen im Busverkehr gerechnet werden. Bereits am Samstag wird die Bismarckstraße ab 15 Uhr gesperrt. Betroffen von der Vollsperrung der Straße sind die Linien 001, 015 und CE89.

Am Sonntag müssen folgende Linien umgeleitet werden: 001, 002, 003, 004 (Teilung Linienweg), 006, 007, 009, 010, 013, 015, 016, 017, 020, 022, 023, 024, 026, 029, 031, 033, 097 und CE89. Voraussichtlich ab 19 Uhr ist wieder mit einem normalen Busbetrieb zu rechnen. Einzige Ausnahme ist die Bismarckstraße. Diese bleibt bis Montag, 4 Uhr, für den Verkehr gesperrt. Ausführliche Informationen zu sämtlichen Busumleitungen gibt es im Internet unter www.new-mobil.de.

  • Korschenbroich : So wird der Verkehr zur "Tour" geregelt

Am Tourtag will die NEW für alle Besucher einen Shuttle-Service von den Parkplätzen im Nordpark anbieten. Die Busse fahren in der Zeit von 10 bis 19 Uhr nach Rheydt zur Mittelstraße und nach Mönchengladbach zum Alten Markt.

Das Schlossbad Niederrhein hat am Sonntag von 17 Uhr bis 21 Uhr geöffnet. Da das Bad an der Rennstrecke liegt, ist es leider vorher nicht zu erreichen. Alle anderen Bäder in Mönchengladbach haben zu den sonntäglichen Zeiten geöffnet.

(skr)