1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Tatort Bis-Zentrum: Todschick - eine mörderische Modenschau

Tatort Bis-Zentrum : Todschick - eine mörderische Modenschau

Würden Frauen für Kleider töten? Gibt es den Mord nach Farben? Oder kommt Mord nie aus der Mode? Antworten auf diese und weitere Fragen geben die Autorinnen Anja Labussek, Anja Puhane und Helene Rogel im Rahmen der zehnten Mönchengladbacher Krimitage am Samstag, 8. November, ab 20 Uhr im Bis-Zentrum.

Würden Frauen für Kleider töten? Gibt es den Mord nach Farben? Oder kommt Mord nie aus der Mode? Antworten auf diese und weitere Fragen geben die Autorinnen Anja Labussek, Anja Puhane und Helene Rogel im Rahmen der zehnten Mönchengladbacher Krimitage am Samstag, 8. November, ab 20 Uhr im Bis-Zentrum.

Fünf Autorinnen bei Cocktails im BIS: Regina Schleheck, Anja Labussek, Salina Petra Thomas, Anja Puhane und Isa Schikorsky (von links). Foto: Raupold, Isabella (ikr)

Eingerahmt wird die kriminelle Präsentation von einer mörderischen Modenschau der bekannten Mönchengladbacher Modedesignerin Eva Brachten. Im Eintritt von acht (bzw. sechs) Euro ist neben Spannung auch ein Glas Sekt enthalten.

Karten gibt es im Geschäft von Eva Brachten in Eicken und im BIS selbst. Wegen der Vorbereitungen zur mörderischen Modenschau bleibt Eva Brachtens Laden am Samstag, 8. November, geschlossen. Dafür gibt es einen kleinen Kollektionsverkauf am Abend selber im BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit. Für die todschicke Modenschau wird Eva Brachten beim Styling, den Frisuren und dem Make-up von Jill Bauendahl (Hair-o-thek Viersen) unterstützt. gap

(RP)