Mönchengladbach Theaterstück gegen sexuellen Missbrauch an Kindern

Mönchengladbach · Wer bei einem Theaterstück zu den Themen Angstmache, Mobbing und sexuelle Gewalt im Internet eine bedrückende Aufführung erwartet, liegt bei dem Präventionstheater "Ganz schön blöd" für Mädchen und Jungen im Grundschulalter gänzlich falsch: "Das Stück ist mit sehr viel Lebensfreude gemacht. Es wird herzhaft gelacht, und die Kinder kommen gelöst aus der Aufführung heraus", erzählt Ursula Enders vom Kölner Verein Zartbitter. Bereits seit zehn Jahren wird das Stück bundesweit aufgeführt, 40.000 bis 50.000 junge Zuschauer haben es laut Verein schon gesehen. Dank einer fünfstelligen Spende der Mönchengladbacher Firma "Herzog KG" an "Zartbitter" können nun vor und nach den Sommerferien auch die Schüler von acht Grund- und Förderschulen in Gladbach das Stück erleben.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort