Teamplay im Sportressort

Teamplay im Sportressort

Von Null auf 24 plus fünf in zwölf Jahren - diese Formel belegt, dass sich Mönchengladbach zurecht Sportstadt nennt. 2009 wurde der erste Kunstrasenplatz der Stadt gebaut, 2021 werden es 24 künstliche Spielfelder sein, hinzu kommen fünf Jugendspielfelder. Somit wurde dann die Sportplatzlandschaft der Stadt komplett durchrenoviert und zukunftsfähig gemacht. 20 Millionen Euro fließen bis dahin insgesamt in das Sportplatz-Projekt - Geld, das generiert wurde, weil Kommune, Politik und Sport in der Sache nicht nur in eine Richtung geschaut haben, sondern gemeinsam den Weg gegangen sind. Das Teamplay im "Sportressort" zeigt, wie Innovation gehen kann.

karsten.kellermann@rheinische-post.de

(RP)