Mönchengladbach: Streitende greifen Polizisten an und verletzen sie

Mönchengladbach: Streitende greifen Polizisten an und verletzen sie

Sie wurden geschlagen, getreten, Pfefferspray wurde ihnen ins Gesicht gesprüht: Zwei Polizisten, 22 und 34 Jahre alt, wurden gestern gegen 2 Uhr Opfer eines Streits zwischen sechs bis acht Personen, den sie schlichten wollten. Wie die Polizei berichtete, wurden die beiden Beamten auf den Vorfall, der sich an der Lüpertzender Straße ereignete, bei ihrer Streifenfahrt aufmerksam. Sie stiegen aus und versuchten die Gemüter zu beruhigen.

Die Gruppe beeindruckte es nicht einmal, dass die Polizisten in Uniform waren. Plötzlich und, so die Polizei, für die Beamten unerwartet, richteten sich die Aggressionen der Streitenden auf sie. Es gelang, weitere Einsatzkräfte zu informieren. Vier Personen wurden festgenommen. Die beiden Polizisten mussten ins Krankenhaus und waren nach ambulanter Behandlung nicht mehr dienstfähig. Die Ermittlungen über den Vorfall dauern noch an.

(web)