1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Streik trifft heute Busse und Kitas

Mönchengladbach : Streik trifft heute Busse und Kitas

Der ÖPNV soll zum Erliegen kommen, in Kindergärten gibt es Notgruppen.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst sorgen heute und morgen für Einschränkungen — ein Überblick. Busse "Der ÖPNV wird am Dienstag im gesamten Stadtgebiet zum Erliegen kommen", kündigte Verdi an. Davon betroffen sind auch Schulbusse. Nicht bestreikt wird die Deutsche Bahn. S- und Regionalbahnen fahren daher wie geplant.

>>>>>>>Wir berichten im Live-Blog von den Auswirkungen des Warnstreiks am Dienstag>>>>>>>>>

Kitas Sowohl heute als auch morgen sind städtische Kindergärten von dem Warnstreik betroffen. Wie die Stadt gestern mitteilte, gilt das heute besonders für folgende Einrichtungen: Am Hockstein, Ferdinand-Strahl-Straße, Gathersweg, Giesenkirchener Straße, Güdderather Mühlenweg, Hensenweg, Höfgenweg, Kammgarnstraße, Lisztstraße, Lorenz-Görtz-Straße und Rüdigerstraße. Morgen sei die Einrichtung an der Leibnizstraße besonders von dem Warnstreik betroffen. Darüber könne in weiteren städtischen Kitas nur eine eingeschränkte Betreuung angeboten werden, so die Stadt. In den jeweiligen Einrichtungen werde für Eltern, die dringend darauf angewiesen sind, eine Notgruppe eingerichtet beziehungsweise eine Betreuung in einer Nachbareinrichtung angeboten.

Verwaltung Die Grünpflege fällt am Dienstag weitgehend aus, für dringende Kanalarbeiten wird ein Notdienst eingerichtet, teilte Verdi mit. Laut Stadtsprecher Dirk Rütten liegen keine Erkenntnisse darüber vor, dass der Dienstbetrieb in publikumswirksamen Bereichen wie Bürgerbüros oder der Zulassungsstelle eingestellt werde. Einschränkungen seien nicht ausgeschlossen.

Bäder Heute bleiben das Vitusbad in Gladbach, das Schlossbad in Wickrath und das Stadtbad in Rheydt geschlossen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Verdi-Kundgebung: Konfetti und Schlachtrufe auf dem Alten Markt

(RP)