Star Wars 8 - Kinostart: Die Macht ist stark in Mönchengladbach

Mönchengladbach: Die Macht ist stark in dieser Stadt

Heute startet "Star Wars Episode 8: Die letzten Jedi" offiziell in den deutschen Kinos. Große und kleine Fans sind schon sehr gespannt.

"Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis..." ist einer der legendärsten Schriftzüge der Filmgeschichte - und sorgt seit rund 40 Jahren für Gänsehaut bei Anhängern des Science-Fiction Genre. Am heutigen Donnerstag wird dieser Prolog die lange Wartezeit der Fans endlich beenden: Denn ab dem Abend flimmert die achte Episode von "Star Wars" über die deutschen Kinoleinwände. Große und kleine Fans der Weltraumsaga stimmen sich in der Filmfigurenausstellung "Stars of the Galaxy" auf den Kinostart ein.

"Star Wars: Die letzten Jedi" ist der offizielle Titel der neuesten Schöpfung von Disney, in der die Protagonisten Rey und Finn, gespielt von Daisy Ridley und John Boyega, zusammen mit den anderen Mitgliedern des Widerstandes für den Frieden in der Galaxis kämpfen. Nach Darth Vader und dem Imperium sind in der letzten Episode mit Kylo Ren (Adam Driver) und Snoke (Andy Serkis) neue Gegner auf den Plan getreten. Monatelang wurde für den von Erfolgsregisseur J.J. Abrams produzierten Film die Werbetrommel gerührt, und auch die ersten Rezensionen der amerikanischen Kritiker haben die Woche über für erhöhte Vorfreude bei den deutschen Fans gesorgt.

Diese Vorfreude spürt auch Thomas Manglitz. Der Betreiber der "Stars of the Galaxy"-Filmfigurenausstellung am Berliner Platz ist seit "Das Imperium schlägt zurück" von 1980 leidenschaftlicher "Star Wars"-Fan. 2006 entschied er sich, mit vier weiteren Liebhabern des Genres, die privaten Sammlungen an Filmrequisiten zu einer großen Ausstellung zusammenzulegen. Dem neuen Streifen des Weltraummärchens traut er Großes zu: "Episode acht könnte noch besser werden, als sein Vorgänger", sagt Manglitz. Aber auch den ersten Teil der neuen Trilogie, der im Dezember 2015 erschienen war, findet Manglitz sehr gelungen. "Die Fans und die Medien haben einen Mega-Hit erwartet und damit einen immensen Druck auf den Regisseur J.J. Abrams und sein Team ausgeübt - der ist nun nicht mehr so groß", sagt Manglitz vor den Toren seines eigenen "Jedi-Tempels". "Ich finde es sehr gut gelungen, wie Abrams zum einen die alteingesessenen Fans mit Elementen und Anspielungen aus den alten Filmen bediente, und zum anderen neue Fans durch eine interessante Handlung und neue Charaktere dazu gewinnen konnte. Dieser schwierige Spagat ist ihm auf jeden Fall gelungen", sagt der Filmliebhaber. Seine Lieblingsszene aus Episode sieben hat für ihn jetzt schon Kultstatus. "Es ist die Szene, in der Han Solo und sein langjähriger Wookiee-Freund Chewbacca nach langer Zeit wieder ihr Raumschiff, den Millennium-Falken, betreten und Han Solo nur diesen einen Satz sagt: "Chewi, wir sind zu Hause." Dieser Satz habe bei ihm und vielen anderen Fans schon in der Vorschau auf den siebten Film für Gänsehaut gesorgt. "Wenn der Film genauso gut wird wie der letzte, dann bin ich zufrieden."

  • Star Episode VIII — Die letzten Jedi : 150 epische Minuten

Auch Geburtstagskind und Jedi-Anwärter Karl ist überzeugt: "Der siebte Teil ist am coolsten." Seinen sechsten Geburtstag nahmen er und seine Eltern zum Anlass, zusammen mit ein paar Freunden in der Ausstellung zu kleinen Jedi-Rittern zu werden. "Jedi-Meisterin" Christine Prießnitz wird die kleinen Lehrlinge in der "Jedi-Ausbildung" mit der Macht vertraut machen. Die Kinder lernen dabei einige Grundstellungen mit dem Lichtschwert, wie man R2-D2 zusammenbaut und spielen Team- und Geschicklichkeitsspiele rund um die Weltraumsaga. Zum Naschen für zwischendurch gibt es dann "Wookiee-Cookies" und "Vader-Cola", die natürlich zucker- und koffeinfrei ist. Schließlich soll die dunkle Seite ja nicht überhandnehmen. "Karl ist der größte "Star Wars"-Fan", sagt Mutter Carina Reuther. Die Filme darf er aber nur in Ausschnitten sehen, und erst, "wenn Mama ihn gesehen hat", sagt Reuther mit Blick auf die neue Episode.

Filmkritik: Überzeugt "Star Wars VIII - Die letzten Jedi"?

Zum Kinostart veranstaltet Manglitz heute ein "Galaktisches Gewinnspiel". Jeder Besucher erhält die Möglichkeit, einmal am Glücksrad zu drehen. Zu gewinnen gibt es Preise, die vom Spielehersteller "Hasbro" gestiftet werden. Außerdem wird es am Samstag von 13 bis 16 Uhr einen Lichtschwert-Workshop im Comet-Cine-Center geben.

(RP)