Mönchengladbach: Star-Auflauf zum Tanz in den Mai

Mönchengladbach: Star-Auflauf zum Tanz in den Mai

Am 30. April lockt der Radiosender "1Live" große Namen in die Stadt. Die DJs Robin Schulz und Alle Farben legen im Sparkassenpark auf, Sido rappt in der Red Box. Mit Joris und Rae Garvey sind nun zwei weitere Acts bekannt.

Das Abendprogramm für den Tanz in den Mai muss bei vielen mittlerweile genauso spektakulär werden wie an Silvester. "Wo geht was?" lautet die lästige Frage, die in vielen WhatsApp-Gruppen die Runde macht. Gut, dass sich die Diskussion in diesem Jahr erübrigt. Der Radiosender "1Live" wird am 30. April Mönchengladbach übernehmen und dort die bekannte Reihe "Eine Nacht in..." fortsetzen.

Comedy, Lesungen, Partys und Radiokonzerte: Überall in der Stadt wird etwas los sein - und das nicht nur am Abend. "Es wird mehr als nur eine Partynacht", sagte 1Live-Moderator und DJ Jan Christian Zeller gestern. "Das erste Mal in der Reihe wird es auch tagsüber Veranstaltungen geben."

Die einzelnen Programmpunkte gibt der Sender aus der WDR-Familie nur Stück für Stück bekannt. Seit einigen Wochen steht aber bereits der Höhepunkt fest: Für die Open-Air-Show im Sparkassenpark konnten die Veranstalter neben den DJs Lost Frequencies und Alle Farben auch den deutschen Star Robin Schulz gewinnen. Karten gibt es online ab 54,95 Euro. Rund 10.000 Tickets stehen für die Show zur Verfügung, die Hälfte ist bereits verkauft. "Wir hoffen, dass es Ende April wärmer ist als jetzt. So eine frühe Open-Air-Veranstaltung hatten wir noch nie", sagt Michael Hilgers, Geschäftsführer des Hockeyparks.

Was es auch noch nie gab: Gerade einmal 200 Meter Luftlinie vom Sparkassenpark entfernt tritt fast zeitgleich ein weiterer Star auf: Rapper Sido reist für ein Radiokonzert in die Red Box. Auch hierfür sind bereits Tickets ab 44,90 Euro online erhältlich.

Die Liste der Konzerte geht aber noch weiter. Wie der Sender bekanntgab, wird auch der deutsche Popsänger und Joris mit dabei sein. Nachdem der 28-Jährige im vergangenen Jahr auf Festivals unterwegs war, sucht er nun die Nähe zu seinen Fans: Am 30. April singt Joris vor nur 450 Zuschauern in der Citykirche am Alten Markt aus seinem neuen Album "Hoffnungslos Hoffnungsvoll". Der Vorverkauf startet heute, Karten kosten 20 Euro.

Im "kleinen Kreis" spielt auch Rea Garvey sein Konzert. Rund 600 Leute werden im Wickrather Kunstwerk Platz finden, wenn der Sänger sein neues Album "Neon" und alte Hits wie "Supergirl" oder "Tonight" auf die Bühne bringt. Auch hierfür beginnt der Vorverkauf heute, ebenso liegt der Preis pro Ticket bei 20 Euro.

  • Mönchengladbach : Der Rapper Sido tritt am 30. April in Mönchengladbach auf

Wenn sich die Konzerte gegen 23 Uhr dem Ende zuneigen, ist aber noch lange nicht Schluss. Schließlich heißt es "Eine Nacht in Mönchengladbach". Organisator Hilgers gab zum weiteren Ablauf bekannt: "Nach der Show im Sparkassenpark werden Shuttlebusse bereitstehen." Diese fahren aber nicht zum Bahnhof, sondern in die Altstadt.

Dort öffnen drei Clubs ab 23 Uhr ihre Türen. Im Graefen geht DJ Jens Gusek mit einer Mischung aus Charts, Black und elektronischer Musik an den Start. Begleitet wird er von Radiomoderator Tilmann Köllner, der sich auf einer zweiten Tanzfläche um den Hip-Hop kümmert. R&B, Hip-Hop und Soul gibt es auch in der Box. Dort wird DJ Mugzee auflegen. Wer lieber zur Musikrichtung Indie tanzt, wird im Frau Manfred mit DJ Christian Vorbau auf seine Kosten kommen. Damit man sich auch noch spontan entscheiden kann, gibt es Karten für alle drei Partys ausschließlich an der Abendkasse zu kaufen. Der Eintritt kostet jeweils sechs Euro.

Selber bestimmen können die feiernden Besucher ihre Musik via Live-Abstimmung auf der "Chartsparty" im Kunstwerk, im Anschluss an das Konzert von Rae Garvey. DJ Jan Christian Zeller legt dort Singlecharts und aktuelle Hits auf. Rund 2000 Gäste haben Platz; der Eintritt kostet zehn Euro.

Ab dem 4. April sollen weitere Namen für das Programm am 30. April bekanntgegeben werden. Für die Vorlesungen verrät der Radiosender bis dato nur so viel: Zwei bekannte Bestseller-Autoren sollen nach Mönchengladbach kommen. Wer aus dem Bereich Comedy kommt, ist ebenfalls geheim. Aber auch die Borussia soll bei einer Aktion beteiligt sein.

Laura Harlos

(RP)