25 Jahre: Wohnhaus Viktoriastraße feiert Jubiläum

25 Jahre: Wohnhaus Viktoriastraße feiert Jubiläum

Die vielen Gäste lauschten den Ansprachen und Grußworten im Treppenhaus. "Das ist der größte Raum, den das Haus zu bieten hat", sagte Norbert von Dahlen, Geschäftsführer der gemeinnützige Intres GmbH, die vor 25 Jahren das Wohn- und Betreuungseinrichtung für Suchtkranke an der Viktoriastraße eröffnete. Der Geburtstag wurde jetzt gefeiert. "In diesem Haus befindet sich die einzige stationäre Wohneinrichtung dieser Art in Mönchengladbach", sagte der Geschäftsführer. "25 Frauen und Männer leben hier in drei Wohneinheiten auf drei Etagen."

Die vielen Gäste lauschten den Ansprachen und Grußworten im Treppenhaus. "Das ist der größte Raum, den das Haus zu bieten hat", sagte Norbert von Dahlen, Geschäftsführer der gemeinnützige Intres GmbH, die vor 25 Jahren das Wohn- und Betreuungseinrichtung für Suchtkranke an der Viktoriastraße eröffnete. Der Geburtstag wurde jetzt gefeiert. "In diesem Haus befindet sich die einzige stationäre Wohneinrichtung dieser Art in Mönchengladbach", sagte der Geschäftsführer. "25 Frauen und Männer leben hier in drei Wohneinheiten auf drei Etagen."

Die vielen Gäste wurden auch musikalisch unterhalten. Foto: Inge Schnettler

Und die hatten für das Geburtstagsfest einiges vorbereitet. Es duftete nach Waffeln und Deftigem. Popcorn gab es im "Kino", in dem ein filmischer Rückblick auf die Geschichte der Einrichtung geworfen wurde.

Neben etlichen Grußworten - auch von Sozialdezernentin Dörte Schall - gab es außerdem musikalische Beiträge, und drei langjährige Mitglieder des Teams wurden verabschiedet. Anschließend wurde zu einer Erkundungstour durch das Haus eingeladen, und die Gäste konnten sich an einem reichhaltigen Buffet laben.

(isch)