Arbeitsessen: Spitze der NRW-Anwaltschaft trifft sich im Borussia-Park

Arbeitsessen: Spitze der NRW-Anwaltschaft trifft sich im Borussia-Park

Der Vorstand des Landesverbandes NRW im Deutschen Anwaltverein und die Präsidenten und Geschäftsführer der drei Rechtsanwalts- und Notarkammern in Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, Hamm und Köln trafen sich jetzt im Borussia-Park zu einem Arbeitsessen. Gespräche zwischen dem Landesverband und den Rechtsanwaltskammern gehören zum festen Jahresprogramm beider Organisationen. Ehe es um wichtige berufliche Themen wie elektronischer Rechtsverkehr und Errichtung einer Verbraucher-Schlichtungsstelle ging, besichtigte man gemeinsam das Stadion. Insbesondere die auswärtigen Teilnehmer, wenngleich teilweise Anhänger anderer Vereine, zeigten sich sehr beeindruckt.

Der Vorsitzende des Anwaltvereins Mönchengladbach, Rechtsanwalt Michael Rost, selbst Mitglied im Vorstand des Landesverbandes, hatte den Veranstaltungsort vorgeschlagen. Jeder der 40.000 NRW-Rechtsanwälte ist Mitglied einer der drei Rechtsanwaltskammern. Die Mitgliedschaft in einem der 56 örtlichen Anwaltvereine, die den Landesverband bilden, ist freiwillig.

(RP)