NEW-Aktion "Kinder für Kinder" in Mönchengladbach

Mönchengladbach : „Kinder für Kinder“ war wieder ein großer Erfolg

Es gibt kaum etwas, das das Herz mehr erwärmt als leuchtende Kinderaugen. Und davon konnte man am Sonntag in der Migrationsberatungsstelle der AWO in Wickrath nicht nur ein paar sehen, sondern gleich mehrere Dutzend.

Schon zum neunten Mal hatte der Energieversorger NEW am zweiten Weihnachtstag des vergangenen Jahres die Spielzeugspendenaktion „Kinder für Kinder“ im Vitusbad initiiert.

Die Kinder aus Mönchengladbach waren dazu dazu aufgerufen worden, gut erhaltene Spielsachen, die sie nicht mehr benötigen, zu spenden, um Kindern, die nicht so viel haben, eine Freude zu bereiten. Als Dank für die großzügigen Spenden erwartete die 300 teilnehmenden Kinder damals ein buntes Rahmenprogramm mit dem Besuch des Weihnachtsmannes als Highlight.

Die rund 700 Kilogramm schweren Kartons voller gespendeter Spielsachen, darunter Puppen, Inlineskates, Legosteine oder auch Dinofiguren, wurden im Anschluss auf die verschiedenen Kinder- und Jugendeinrichtungen in der Region verteilt. Unter anderem auch an die Migrationsberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (Awo). „Wir freuen uns, dass dieses Ereignis hier immer so gut angenommen wird, und dass die Kinder unserer Klienten und Klientinnen so glücklich mit ihren neuen Spielsachen hier rausgehen. Natürlich achten wir aber auch darauf, dass die Spielsachen gerecht verteilt sind und nicht der eine mit vollen Taschen geht und ein anderer gar nichts bekommt. Das klappt aber immer erstaunlich gut und ohne Ärger oder irgendwelche Zwischenfälle“, erzählt Mathias Leenen, Teamleiter des Bereiches Integration bei der Awo, dem im Rahmen dieser Aktion unbedingt an Gerechtigkeit gelegen ist.

„Spielzeug, dass am Ende der zweistündigen Aktion übrigbleibt, wird nicht einfach entsorgt sondern zum Beispiel an Familien weitergegeben, die sich nicht getraut haben, persönlich vorbeizukommen, dem Team der Beratungsstelle aber durch die Zusammenarbeit bekannt sind“, sagt Rolf Heithausen, Bäderleiter von NEW mobil und aktiv Mönchengladbach.

Heithausen verrät auch, dass die erfolgreiche Spendenaktion auch in diesem Jahr wieder geplant ist und hofft erneut auf zahlreiche Teilnahme der Mönchengladbacher Kinder.