Mönchengladbach: Werke von RP-Karikaturist Nik Ebert in St. Marien

Ausstellung : Werke von RP-Karikaturist Nik Ebert in St. Marien

Zuletzt war in der Reihe „Goldene Brücken bauen“ Ministerpräsident Armin Laschet zu Gast. Jetzt folgt ein bundesweit bekannter Rheydter mit spitzer Feder.

(dr) Nach dem Auftritt von Ministerpräsident Armin Laschet im März setzt Pfarrer Klaus Hurtz mit einem besonderen Prominenten  seine Reihe „Goldene Brücken bauen“ fort: Ab kommenden Sonntag ist in der Rheydter Kirche St. Marien eine Ausstellung mit Arbeiten von Nik Ebert zu sehen. Der bundesweit bekannte und in Rheydt lebende Karikaturist kommentiert mit spitzer Feder  in der Rheinischen Post täglich das Weltgeschehen und samstags die Mönchengladbacher Besonderheiten. „Diese Karikaturen setzen sich in besonderer Weise mit dem Thema Kirche und Welt auseinander“, betont Hurtz. „Die kürzeste Brücke zum Du ist der Humor. Und da haben wir mit Nik Ebert einen Meister unter uns.“ Die Ausstellung wird am   30. Juni um 10.30 Uhr eröffnet (Odenkirchener Str. 5).