1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Stadtgespräch

Mönchengladbach: Schüler beschäftigen sich mit Fake News

Projekt : Schüler beschäftigen sich mit Fake News

Schüler der KULT-Klasse des Hugo-Junkers-Gymnasiums beschäftigen sich in diesem Schuljahr mit Medien und erproben sich auf verschiedenen Gebieten.

Den Begriff „Fake-News“ gibt es zwar schon seit geraumer Zeit - doch ist er in besonderer Weise aktuell geworden, seit US-Präsident Donald Trump Fakten, die in seriösen Medien veröffentlicht werden, immer wieder als Fake-News bezeichnet. Aus diesem Grund setzt sich die KULT-Klasse 7a des Hugo-Junkers-Gymnasiums mit dem Begriff auseinander: Was ist gemeint, wenn in den Nachrichten von „Fake“-Nachrichten gesprochen wird? Wie entstehen sie, welche Merkmale haben sie und warum sind sie gefährlich? Im laufenden Schuljahr widmen sich die Schüler unter Anleitung ihres Lehrers Reinhard Bitter immer wieder diesen Fragen, um gemeinsam mit ihrem Medienpartner Thomas Bruchhausen von Radio Exlex eine Sendung rund um das Thema „Fake-News“ zu produzieren, die kurz vor den Sommerferien gesendet werden soll. Das Medienprojekt am Hugo-Junkers-Gymnasium ist Teil des bundesweiten Openion-Netzwerkes „Digitale Spurensuche“ und soll die Medien- und Demokratiekompetenz der Jugendlichen stärken. Das von der NRW-Landesregierung geförderte Projekt beschäftigt sich mit verschiedenen Phänomenen einer sich rasend schnell verändernden digitalen Nachrichten- und Kommunikationskultur. Die Schüler des Hugo-Junkers-Gymnasiums und Radio Exlex begeben sich zusammen auf digitale Spurensuche und untersuchen dabei Phänomene wie Fake News, Hate Speech oder Cybermobbing. Die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft und aller Lebensbereiche der Schüler stellt die Schule vor neue Herausforderungen, die sie zwingen, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie sich durch den digitalen und technologischen Fortschritt die Kommunikationskultur verändert und wie sie ganz persönlich damit umgehen können. Durch die Gestaltung einer eigenen Radiosendung können die Schüler des Hugo-Junkers-Gymnasiums im Rahmen des KULT-Unterrichtes Themen diskutieren, die sie besonders beschäftigen und ihre eigene Perspektive einbringen. Das Fach KULT, das alles umfasst, was mit kultureller Bildung zu tun hat, gibt es in dieser Form in Mönchengladbach allein am Hugo-Junkers-Gymnasium. Die Schüler erproben ich auch als Schauspieler und Regisseure.

(gap)