Mönchengladbacher Tafel Schaffrath Stiftung spendet 5000 Euro für Kistenspülmaschine

Mönchengladbach · Kurz vor Weihnachten kann sich die Gladbacher Tafel über eine großzügige Spende freuen. Die Schaffrath-Stiftung überreichte einen Scheck für den Kauf einer speziellen Maschine.

 Monika Bartsch (l.) und Petra Krumbein freuen sich über die neue Kistenspülmaschine.

Monika Bartsch (l.) und Petra Krumbein freuen sich über die neue Kistenspülmaschine.

Foto: Ilgner,Detlef (ilg)/Ilgner Detlef (ilg)

Seit geraumer Zeit schon hatte der Vorstand der Mönchengladbacher Tafel über die Anschaffung einer Kistenspülmaschine nachgedacht. Der Grund: Pro Woche müssen von den ehrenamtlichen Mitarbeitern etwa 1000 Obst- und Gemüse-Kisten von Hand und unter einem Waschbecken gesäubert werden. Trotzdem blieb oft ein kleiner Rest von Schmutz an den Rändern kleben. Über diese Unsauberkeit beschwerten sich die Fahrer der Auslieferungsfahrzeuge; es musste sich also etwas ändern. Man könne einmal über den Kauf einer industriellen Kistenspülmaschine nachdenken, war der Vorschlag aus dem Tafel-Vorstand.

Allerdings fehlte für eine solche Anschaffung das Geld. Die Tafel finanziert ihre Arbeit aus Spenden, , abgesehen von einem Mietzuschuss der Stadt. So beschloss das Team, sich für einen Zuschuss bei der Schaffrath Stiftung für Soziales zu bewerben. Ein Fall für die Tafel-Vorsitzende Monika Bartsch, die mit dem Anliegen der Tafel bei Renate Schaffrath, Vorsitzende der Schaffrath Stiftung für Soziales, vorstellig wurde. Die Stiftung stellt Fördermittel für die Jugend- und Altenhilfe sowie für das öffentliche Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in Mönchengladbach, Krefeld und Düsseldorf zur Verfügung. Der Stiftungsvorstand um Renate Schaffrath genehmigte nach Überprüfung der Dringlichkeit den Antrag.

Zwei Wochen vor dem Weihnachtsfest erhielt die Tafel nun 5000 Euro aus dem Fördertopf der Stiftung, die in Vertretung von Renate Schaffrath von Vorstandsmitglied Petra Krumbein per Scheck überreicht wurden. Weitere 2000 Euro der gesamten Anschaffungskosten wurden durch andere Spenden gedeckt. Zur Freude der Ehrenamtler ist die Kistenspülmaschine nun angeschlossen und säubert in zwei Minuten eine oder je nach Größe auch zwei Kisten.             Franz Josef Ungerechts

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort