Mönchengladbach: Königsteam Venn sammelt 5.200 Euro für die Insel Tobi

Spende : Königsteam Venn sammelt 5200 Euro für die Insel Tobi

Das Königsteam um Günter Mommerskamp lässt die Spenden des Köngsjahres der palliativmedizinischen Kinder-Betreuung zukommen.

Das Spendenziel war dem neuen König Günter Mommerskamp eine Herzensangelegenheit. Die Einnahmen des Königsgespanns der St. Josef Bruderschaft Venn sollten im Königsjahr Kindern zugute kommen. „Für uns stand schnell fest, dass wir die palliativmedizinische Kinder-Betreuung im Krankenhaus Neuwerk unterstützen wollen“, sagt er. Finanziere sie ihre Arbeit doch weitgehend durch Spenden. Die Insel sei Rückzugsort für unheilbar erkrankte Kinder und unterstütze so auch Geschwister oder Eltern. Marc Hölzle, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins der Insel Tobi, führte durch das Haus und zeigte die Kinderzimmer und den Snoezelraum, in dem auf vielfältige Weise alle Sinne der Kinder angeregt werden.

„Als Marc Hölzle unsere Bruderschaft besuchte und anlässlich unseres Patronatsfestes die Arbeit der Insel mit einem Film vorstellte, mussten wir erfahren, dass die Kinder, die gezeigt wurden, heute nicht mehr leben“, sagt Mommerskamp. Die Venner Schützen sammelten – mit dem Fahnenoffizier Frank Fooßen vorneweg – mit Spendendosen und durch Verzicht auf Geschenke zum Schützenfest 5200 Euro, berichtet „Finanzminister“ Ralf Grewe.