1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Stadtgespräch

Mönchengladbach: Internetportal Cleverland soll Fachkräfte in der Region Mönchengladbach halten

Deutsch-niederländisches Projekt : Internetportal Cleverland soll Fachkräfte in der Region halten

Mit dem Projekt Cleverland sollen Studierende, Absolventen und qualifizierte Fachkräfte in die Wissensregion zwischen Rhein und Maas gehalten werden. Denn bislang gehen viele nach der Ausbildung woanders hin.

Cleverland – so nennt sich die grenzüberschreitende Wissensregion zwischen Rhein und Maas mit den Städten Krefeld, Mönchengladbach und Venlo. Dazu gibt es nun ein gleichnamiges Internetprotal, um die Vermarktung der Region weiter voranzutreiben.

„Wir haben drei wesentliche Ziele: Die Wahrnehmung von Cleverland als Wissensregion erhöhen, die beiden großen Hochschulen der Region durch grenzüberschreitende Studienangebote stärker miteinander verbinden und die Attraktivität der Region als Arbeits- und Wohnort für Studierende, Absolventen und qualifizierte Fachkräfte erfahrbar machen“, sagt Projektleiter Professor Dr. Rüdiger Hamm, zugleich Leiter des Niederrhein Instituts für Regional- und Strukturforschung an der Hochschule Niederrhein.

Ein Grund für das Projekt sind laut Ausführungen der Pressemitteilung unter anderem frühere Studien, wonach die Region unter einem so genannten „BrainDrain“ leide. Damit ist gemeint, dass ausgebildete und qualifizierte Hochschulabsolventen aus der Region ihren Arbeitsplatz woanders suchen.

Die Cleverland-Kampagne möchte dem entgegenwirken und Studenten und gut ausgebildeten Erwachsenen mit Unternehmen der Region zusammenbringen. Das Konzept dazu: Unternehmen erhalten auf dem Portal die Möglichkeit, sich vorzustellen. Hochqualifizierte Absolventen können dagegen entsprechend ihrer Job-Interessen nach potenziellen Arbeitgebern suchen. Außerdem erhalten Schüler Informationen zu den Studienangeboten der regionalen Hochschulen. Unternehmen wiederum erhalten einen Überblick, welche Fachkräfte hier in der Region ausgebildet werden.

Hinter dem Projekt Cleverland steht das deutsch-niederländische Interreg-Projekt „euregio campus-Limburg/Niederrhein“, das die Region mit innovativen Unternehmen, attraktiven Studienangeboten und hoher Lebensqualität positionieren möchte. Das Projekt startete 2019 und soll bis Dezember 2021 laufen. Es wird mit insgesamt 1,8 Millionen Euro durch die Europäische Union, das Land Nordrhein-Westfalen und die niederländische Provinz Limburg gefördert. Projekt-Partner sind die Hochschule Niederrhein, die Fontys University of Applied Sciences (Venlo), die Städte Krefeld, Mönchengladbach und Venlo sowie die Wirtschaftsförderungen aus Mönchengladbach und Krefeld.