1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Stadtgespräch

Mönchengladbach: herzen sollen zum Blutspenden animieren

Weihnachtsaktion für Blutspenden : Herzen sollen zum Blutspenden animieren

Nächste Termine sind am 4. Januar und 19. Februar.

„Fass Dir ein Herz …. und gehe zum Blutspenden“ – so lautete der Slogan, den die Kliniken Maria Hilf gemeinsam mit der Rechtsanwältin Doris Overlack-Kosel auf dekorative rote Kunststoffherzen drucken ließen. Die in der Klinik als Christbaumschmuck verwendeten sowie zur Mitnahme ausgelegten Herzen sollten dem im Weihnachtsmonat häufig vergessenem Thema Blutspende frische Aufmerksamkeit schenken. In der Advents- bzw. Weihnachtszeit ist die Motivation zu Sach- oder Geldspende regelmäßig erhöht. Wie allerdings der DRK zu berichten weiß, sinkt in dieser Zeit die Bereitschaft zur Blutspende.

„In Verbindung mit dem Weihnachtsbaum machen die Herzen auf eine andere Art des Schenkens aufmerksam machen“, so Overlack-Kosel. „Als Krankenhaus haben wir zum Thema Blutspenden naturgemäß eine besondere Haltung. Über die vier Blutspendetermine hinaus, zu welchen wir dem DRK unsere Räumlichkeiten alljährlich zur Verfügung stellen, haben wir sehr schnell ein offenes Ohr für diese sympathische Aktion entwickelt“, sagte Jürgen Hellermann, Geschäftsführer bei den Kliniken Maria Hilf. Und: „Die roten Herzen sind mit der Adresse unserer Website versehen, auf der Sie unsere Blutspendetermine finden.“ Patienten und Besucher durften die Herzen mitnehmen. In seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Mönchengladbach gratulierte Norbert Post bereits bei der offiziellen Präsentation des Baumes und dessen aussagekräftigen Schmucks zur Idee und Umsetzung.

Die Kliniken Maria Hilf melden noch einen Restbestand von 2000 Herzen. Man hofft, dass sich ebenso viele neue Blutspender zu den Blutspenterminen einfinden. Die erste Gelegenheit im neuen Jahr ergibt zum Beispiel sich am 4. Januar bei Schaffrath oder auch am 19. Februar in den Kliniken Maria Hilf.

(RP)