1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Stadtgespräch

Mönchengladbach: Fronleichnams-Messe vor der Münsterbasilika

Innenstadt-Gemeinden : Fronleichnams-Messe vor der Basilika

Weil auf dem Eickener Markt der Zugang zum Gottesdienst nicht kontrolliert werden konnte, wurde der Vorplatz der Münsterbasilika von Mitarbeitern der Gemeinde und der St.-Vitus-Laurentius-Bruderschaft „coronagerecht“ hergerichtet.

In normalen Zeiten ist es für die Pfarre St. Vitus gute Tradition, das Fest Fronleichnam gemeinsam mit allen Gemeinden der Innenstadt auf dem Eickener Marktplatz zu feiern. „Doch“, so erklärte Propst Peter Blättler, „Corona bringt es mit sich, dass wir Fronleichnam nicht in gewohnter Weise feiern können.“ Weil auf dem Eickener Markt der Zugang zum Gottesdienst nicht kontrolliert werden konnte, wurde der Vorplatz der Münsterbasilika von Mitarbeitern der Gemeinde und der St.-Vitus-Laurentius-Bruderschaft „coronagerecht“ hergerichtet. Etwa 100 Sitzplätze wurden für angemeldete Gläubige vor dem Haupteingang mit den notwendigen Sicherheitsabständen aufgestellt und mit Flatterband eingerahmt. Weitere zirka 50 Menschen verfolgten die Messfeier als „Zaungäste“ von außerhalb des Flatterbandes.

Weil nicht gesungen werden sollte, stimmte Münsterkantor Klaus Paulsen vor Beginn der Messe die Besucher auf ein „Mitsummen“ ein, musikalisch begleitet von Blasmusikern der Pfarre; erst dann zogen Zelebrant Pater Wolfgang Thome, Propst Peter Blättler als Prediger und Diakon Christoph Glanz unter Glockengeläut und flankiert von den Fahnen der Bruderschaften aus dem Münster kommend an den Altar auf den Vorplatz.

Für Pater Wolfgang Thome ist es nach 18 Jahren in der Stadt eine Premiere, auf dem Vorplatz des Münster einen Gottesdienst feiern zu können, „und dann noch mit dem Geläut der schönsten Glocken des Niederrheins“. In seiner Predigt ging Propst Blättler auch auf die im nächsten Jahr stattfindende Heiligtumsfahrt in der Stadt ein: „Wir haben zwar noch keine absolute Sicherheit, doch haben wir uns entschlossen, dass wir die Heiligtumsfahrt im kommenden Jahr stattfinden lassen.“

Eingeladen zur Fronleichnamsfeier hatte der Propst das Bezirkskönigshaus der Schützenbruderschaften und den Bruderrat des Bezirksverbandes.

(fju)