Mönchengladbach: Eiserne Hochzeit - Vom Sterne zählen und verlieben

Eiserne Hochzeit : Vom Sterne zählen und verlieben

Das Ehepaar Schiffer feiert Eiserne Hochzeit. Seit 65 Jahren ist es schon verheiratet. Vor 72 Jahren sind Käthe und Karl Schiffer zusammengekommen - sie wurden verkuppelt.

Gut schaut das Ehepaar Schiffer aus. In ihrem Wohnzimmer sitzen sie und erzählen von ihrem gemeinsamen Leben. Eiserne Hochzeit feiern sie im Mai - damit sind die Schiffers bereits stolze 65 Jahre verheiratet. Aber wie hat eigentlich alles angefangen? "Wir waren damals jung und unerfahren", sagt Karl Schiffer mit einem Lächeln im Gesicht.

"Damals" ist stolze 72 Jahre her. Da haben Käthe und Karl Schiffer sich auf einer Namenstag-Feier kennengelernt. "Freunde und Bekannte haben versucht uns zu verkuppeln", erinnert sich Käthe Schiffer und schaut dabei ihren Karl an. Im Rahmen eines sogenannten Pfänderspiels landeten die beiden jungen Leute vor der Türe, um gemeinsam die Sterne zu zählen. Und da habe es dann so richtig gefunkt. Damals waren Karl und Käthe Schiffer 17 und 18 Jahre alt. Das Schiffer in diesem Jahr stolze 90 Jahre alt wird und seine Ehefrau ein Jahr jünger ist, sieht man ihnen gar nicht an.

Käthe Schiffers Bruder Helmut Beyers hat dafür auch eine ganz einfache Erklärung: "Die beiden sind die zufriedensten Menschen, die ich kenne, und waren das schon ihr ganzes Leben lang. Das hat dann, besonders im Alter, eine positive Auswirkung auf das ganze Erscheinungsbild."

Wie jeder Mensch mussten die Schiffers neben den Höhen in ihrem Leben auch Tiefen erleben. Als Paar funktioniert haben sie aber immer. Doch wie lautet das Rezept für 65 Jahre glückliche Ehe? "Wir sind sehr tolerante Menschen", sagt Käthe Schiffer. Großen Streit und Unstimmigkeiten kenne das Eiserne Paar nicht - sie haben sich gesucht und gefunden.

Die Schiffers stammen beide aus Mönchengladbach. Karl Schiffer lebte früher in Hardt, zog dann aber zu seiner Käthe nach Neuwerk, in ihr Elternhaus, in dem sie auch jetzt noch wohnen. Eigene Kinder hat das Paar nicht, dafür aber zahlreiche Nichten und Neffen. "Wir haben zu allen sehr guten Kontakt, sie besuchen und helfen uns häufig", sagt Käthe Schiffer. "Auf unsere Familie können wir richtig stolz sein", ergänzt ihr Ehemann.

Um das sehr seltene Jubiläum gebührend zu feiern, haben sie ihre Liebsten zu einer großen Feier am 27. Mai eingeladen. Mit rund 45 Gästen soll auf 65 Jahre Glück und Zufriedenheit angestoßen werden.

(RP)