1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Stadtgespräch

Jecke Spende: Karnevalisten spenden für das Hospiz

Jecke Spende : Karnevalisten spenden für das Hospiz

Wenn die Karnevalisten feiern, dann ist das in der Regel eine heitere Angelegenheit. Karneval ist dafür da, die Sorgen des Alltags einmal für ein paar Stunden zu vergessen. Manch einer hat es im Leben aber so schwer, dass ihm das nicht ganz so leicht fällt. Die Mitglieder der KG Uehllöeker Neuwerk denken daher bei ihren Veranstaltungen auch immer an die Menschen, denen es nicht so gut geht. "Bei unseren Veranstaltungen gehen wir mit kleinen Körbchen rund und sammeln für den guten Zweck", sagt Volker Theisen, der Vorsitzende der Neuwerker Karnevalisten.

Wenn die Karnevalisten feiern, dann ist das in der Regel eine heitere Angelegenheit. Karneval ist dafür da, die Sorgen des Alltags einmal für ein paar Stunden zu vergessen. Manch einer hat es im Leben aber so schwer, dass ihm das nicht ganz so leicht fällt. Die Mitglieder der KG Uehllöeker Neuwerk denken daher bei ihren Veranstaltungen auch immer an die Menschen, denen es nicht so gut geht. "Bei unseren Veranstaltungen gehen wir mit kleinen Körbchen rund und sammeln für den guten Zweck", sagt Volker Theisen, der Vorsitzende der Neuwerker Karnevalisten.

Präsident Willi Kleuser, der meist in einer blauen Hose Marke Latz auf der Bühne steht, schafft es, das närrische Publikum zu motivieren, das Anliegen zu unterstützen. In der vergangenen Session konnte die Gesellschaft 2500 Euro sammeln. Das Geld übergaben die Jecken nun an das Hospitz St. Christophorus. "Es sind nicht wir, die heute spenden. Vielmehr geben wir die Spenden unserer Gäste weiter", sagte Volker Theisen während der Spendenübergabe. Im Hospitz ist das Geld gut angelegt. "Die Kosten des Aufenthalts der Patienten und die Unterhaltung des Hospizes werden nicht komplett von den Pflegekassen übernommen", sagt Elvira Biallas vom Hospiz.

Einen Teil muss das Hospiz selber aufbringen. Dazu gehören auch Kosten für Renovierungen und neue Möbel. "In diesem Jahr haben wir zehn neue Betten angeschafft. Das war für uns eine große Investition", erzählt Biallas. Die Spende der KG Uehllöeker Neuwerk kam da genau richtig.

(cli)