Fußball/Golf Initiative "Gofus" sorgt für modernen Kunstrasenbelag auf dem Bolzplatz

Mönchengladbach · Deutschlandweit hat die Initiative "Gofus" - ein Kunstwort aus "Golf spielende Fußballer" - bei ihrem Projekt "Platz da!" bereits mehr als 130 Bolzplätze mit Tennenbelag in solche mit Kunstrasen umgewandelt. Nun war auch das Förderzentrum Mönchengladbach-Nord, Teilstandort Heidegrund an der Reihe. Gemeinsam mit der Borussia-Stiftung und der Stadtsparkasse ist dort nun ein modernes Kleinspielfeld entstanden, das nicht nur Schüler, sondern alle Kinder und Jugendlichen im Stadtteil nutzen können. Zur Eröffnung waren unter anderem Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Horst Köppel, ehemaliger Spieler und Trainer der Borussia, aber auch Pate und Gofus-Mitglied, sowie Borussia-Maskottchen "Jünter" gekommen, das fleißig Autogramme gab.

 Für die Sponsoren des Kunstrasenfelds hatten die Schüler selbstgebastelte Blumen dabei.

Für die Sponsoren des Kunstrasenfelds hatten die Schüler selbstgebastelte Blumen dabei.

Foto: Stadt
(ame)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort