Rp-Empfang: Gladbachs OB trifft Armin Laschet in Berlin

Rp-Empfang: Gladbachs OB trifft Armin Laschet in Berlin

Gladbach ist überall, selbst in Berlin zeigt die Vitusstadt Zusammenhalt. Beim Redaktionsempfang der Rheinischen Post kam so ein Gladbacher Stammtisch besonderer Art zusammen. Sogar Ministerpräsident Armin Laschet, als Aachener den Mönchengladbachern von Herzen verbunden, nutzte die Gelegenheit, um mit Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners Kommunalpolitisches zu besprechen.

Gladbach ist überall, selbst in Berlin zeigt die Vitusstadt Zusammenhalt. Beim Redaktionsempfang der Rheinischen Post kam so ein Gladbacher Stammtisch besonderer Art zusammen. Sogar Ministerpräsident Armin Laschet, als Aachener den Mönchengladbachern von Herzen verbunden, nutzte die Gelegenheit, um mit Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners Kommunalpolitisches zu besprechen.

Die Gladbacher Runde (getrunken wurde Alt) bestand aus Leuchtturmpolitiker Günter Krings (CDU) - der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium ist nahezu zwei Meter groß und überragte alle - sowie den eher bodenständigeren Parteifreunden Manfred Abrahams, Vorstandsmitglied der Stadtwerke Düsseldorf, und Hans Walter Hütter, Präsident des Hauses der Geschichte in Bonn. Hinzu gesellten sich Ansgar Heveling (CDU), Bundestagsabgeordneter aus Korschenbroich und gebürtiger Rheydter, sowie Raymond Opszalski, Arbeitsdirektor der Düsseldorfer DIS AG, Ratsherr in Korschenbroich und bekennender Borusse.

  • Berlinale 2018 : Armin Laschet gibt Debüt bei NRW-Empfang

Themen der munteren Runde waren neben dem Fußball natürlich die Regierungskrise in Berlin, aber auch, was das Land Nordrhein-Westfalen für Mönchengladbach tun kann. Günter Krings und Armin Laschet, beide Teilnehmer der Sondierungsrunden, wollten nicht ins Detail gehen, scheinen aber offen zu sein für eine Große Koalition. Hans Wilhelm Reiners, zum ersten Mal beim Berliner Redaktionsempfang dabei, war beeindruckt vom Gedränge und der hochkarätigen Gästeschar. Der OB fand viele Ansatzpunkte für spannende Gespräche. Sein Tipp aus Gladbacher Sicht: Große Koalition funktioniert gut.

HORST THOREN

(RP)