Christmas Classics: Die Remember Band spendet für Jugendkooperation

Christmas Classics: Die Remember Band spendet für Jugendkooperation

Die Remember Band ist mehr als zufrieden: In neun ausverkauften Christmas-Classics-Konzerten konnten sich Konzertbesucher und Musiker auf Weihnachten einstimmen. Der Vorverkauf für 2018 hat begonnen und 80 Prozent der Karten sind bereits verkauft. Bei aller Freude war es den Musikern ein Anliegen, sich auch in diesem Jahr sozial zu engagieren. Ging doch in den letzten Jahren immer ein Spendenbetrag an die Aktion "Lichtblicke", so wollte sich die Band in diesem Jahr lokal einsetzen.

"Wir stehen nach wie vor zur Lichtblicke-Idee, wollten aber passend zu unserem Konzertmotto 'Weihnachten zuhause' direkt vor Ort helfen", sagt Michael Sommer, Bandleader der Remember Band. Ein langjähriger Sponsor und Unterstützer der Christmas Classics, die Firma S+M Jansen, erklärte sich spontan bereit, die geplante Aktion mitzutragen. Auf Hinweis von Werner Beuschel, Pfarrer der Christuskirchengemeinde, entstand daraufhin der Kontakt zur Jugendkooperation Mönchengladbach-Mitte (JUKOMM), eine gemeinsame Einrichtung der Stadt, der Christuskirchengemeinde und der katholischen Pfarre St.

Vitus. Die Mitarbeiter der JUKOMM kümmern sich um Kinder und Jugendliche jeder Altersgruppe unter anderem hinsichtlich aufsuchender Jugendarbeit, Berufsberatung und Drogenberatung. Die Band nahm Kontakt zur Einrichtung auf. An Heiligabend gab es eine Aktion, bei der rund 20 Kinder und Jugendliche ein Weihnachtsessen bekamen. Die Teilnehmer erhielten Einkaufsgutscheine als kleines Weihnachtspräsent. Bei der Weihnachtsfeier wartete die Band dann noch mit einer Überraschung auf.

  • Mönchengladbach : Der neue Stern der Christmas Classics

Zum Jahresanfang sind alle Kinder und Jugendliche sowie die Mitarbeiter zu einer Kinovorstellung eingeladen. In Kooperation mit dem Haus Zoar und der Firma S+M Jansen steht der Gruppe der Kinosaal im Haus Zoar einmal ganz privat zur Verfügung - Popcorn und Getränke inklusive. Die Überraschung kam gut an und erntete bei der Übergabe des symbolischen Gutscheins Applaus. Michael Sommer sagt: "Wir freuen uns, dass wir die wertvolle Arbeit ein wenig unterstützen können und unsere Idee so gut ankommt.

(cli)
Mehr von RP ONLINE